Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zürcher Sanitäter erhalten schusssichere Westen



Bild

Bild: shutterstock

Rettungssanitäter geraten zunehmend in heikle Situationen oder werden gar selber angegriffen. Schutz und Rettung der Stadt Zürich will ihre 370 Sanitäterinnen und Sanitäter, Pikettoffiziere und Notärzte mit schuss- und stichsicheren Westen ausrüsten.

In einer öffentlichen Ausschreibung, über die am Mittwoch der «Tages-Anzeiger» berichtete, sucht Schutz und Rettung derzeit Westen, die über der Einsatzkleidung getragen werden können.

Die neuen Westen würden die Rettungskräfte zwar «ein Stück weit einengen», aber nur wenn die Rettungskräfte selbst sicher seien, könnten sie anderen helfen, wird der Sprecher von Schutz und Rettung im Artikel zitiert.

Umfrage

Brauchen Zürcher Sanitäter schusssichere Westen?

180

  • Ja46%
  • Nein27%
  • Weiss nicht26%

38'000 Mal sind die Einsatzkräfte pro Jahr unterwegs. Bei rund 300 davon gibt es mittlerweile heikle Situationen. Meist würden die Einsatzkräfte mit verbaler Gewalt konfrontiert.

In einigen Fällen würden sie aber auch körperlich angegriffen. Genaue Zahlen kann Schutz und Rettung nicht nennen. «Die Sicherheitslage hat sich in den letzten Jahren auch mit Blick auf die Vorkommnisse im nahen Ausland wesentlich verändert», so der Sprecher weiter. Mit den neuen Westen könne man rascher auf eine Gefahrenlage reagieren. (dfr/sda)

Die Exportschlager der Schweizer Rüstungsindustrie

Über 200 Waffen sind in Neuseeland eingezogen worden

Play Icon

Schweizer Waffenexporte

9 (+1) bitterböse Memes, welche die Schweizer Waffenexporte perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Showdown um gelockerte Waffenexporte: «Stellen Sie sich vor, wo das hinführen würde!»

Link zum Artikel

Parlament oder Bundesrat:  Wer soll für Waffenexporte zuständig sein?

Link zum Artikel

«Es kann gar nichts passieren!» – FDP-Dittli tappt ins Minenfeld der Waffenexport-«Arena»

Link zum Artikel

Rüstungsfirma droht mit Wegzug aus der Schweiz – Bundesrat zwischen den Fronten

Link zum Artikel

Nach nur 31 Stunden – Allianz gegen Waffenexporte hat 25'000 Unterstützer zusammen

Link zum Artikel

Politiker kannten brisanten Bericht – und stimmten dennoch für Lockerung beim Waffenexport

Link zum Artikel

Schweizer Rüstungsunternehmen RUAG wollte diesen Minenwerfer nach Katar exportieren

Link zum Artikel

«Politisch motivierter Bericht» – SECO-Chefin wehrt sich gegen Vorwürfe beim Waffenexport

Link zum Artikel

In diese Staaten könnte die Schweiz jetzt Waffen liefern

Link zum Artikel

Von Waffen, Worten und Werten – so verraten CVP, FDP und SVP ihr Parteiprogramm

Link zum Artikel

Bericht nimmt Schweizer Waffenexporte unter die Lupe – das Resultat ist vernichtend

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Schweizer Waffenexporte

9 (+1) bitterböse Memes, welche die Schweizer Waffenexporte perfekt auf den Punkt bringen

68
Link zum Artikel

Showdown um gelockerte Waffenexporte: «Stellen Sie sich vor, wo das hinführen würde!»

22
Link zum Artikel

Parlament oder Bundesrat:  Wer soll für Waffenexporte zuständig sein?

2
Link zum Artikel

«Es kann gar nichts passieren!» – FDP-Dittli tappt ins Minenfeld der Waffenexport-«Arena»

76
Link zum Artikel

Rüstungsfirma droht mit Wegzug aus der Schweiz – Bundesrat zwischen den Fronten

224
Link zum Artikel

Nach nur 31 Stunden – Allianz gegen Waffenexporte hat 25'000 Unterstützer zusammen

51
Link zum Artikel

Politiker kannten brisanten Bericht – und stimmten dennoch für Lockerung beim Waffenexport

41
Link zum Artikel

Schweizer Rüstungsunternehmen RUAG wollte diesen Minenwerfer nach Katar exportieren

37
Link zum Artikel

«Politisch motivierter Bericht» – SECO-Chefin wehrt sich gegen Vorwürfe beim Waffenexport

27
Link zum Artikel

In diese Staaten könnte die Schweiz jetzt Waffen liefern

58
Link zum Artikel

Von Waffen, Worten und Werten – so verraten CVP, FDP und SVP ihr Parteiprogramm

161
Link zum Artikel

Bericht nimmt Schweizer Waffenexporte unter die Lupe – das Resultat ist vernichtend

20
Link zum Artikel

Schweizer Waffenexporte

9 (+1) bitterböse Memes, welche die Schweizer Waffenexporte perfekt auf den Punkt bringen

68
Link zum Artikel

Showdown um gelockerte Waffenexporte: «Stellen Sie sich vor, wo das hinführen würde!»

22
Link zum Artikel

Parlament oder Bundesrat:  Wer soll für Waffenexporte zuständig sein?

2
Link zum Artikel

«Es kann gar nichts passieren!» – FDP-Dittli tappt ins Minenfeld der Waffenexport-«Arena»

76
Link zum Artikel

Rüstungsfirma droht mit Wegzug aus der Schweiz – Bundesrat zwischen den Fronten

224
Link zum Artikel

Nach nur 31 Stunden – Allianz gegen Waffenexporte hat 25'000 Unterstützer zusammen

51
Link zum Artikel

Politiker kannten brisanten Bericht – und stimmten dennoch für Lockerung beim Waffenexport

41
Link zum Artikel

Schweizer Rüstungsunternehmen RUAG wollte diesen Minenwerfer nach Katar exportieren

37
Link zum Artikel

«Politisch motivierter Bericht» – SECO-Chefin wehrt sich gegen Vorwürfe beim Waffenexport

27
Link zum Artikel

In diese Staaten könnte die Schweiz jetzt Waffen liefern

58
Link zum Artikel

Von Waffen, Worten und Werten – so verraten CVP, FDP und SVP ihr Parteiprogramm

161
Link zum Artikel

Bericht nimmt Schweizer Waffenexporte unter die Lupe – das Resultat ist vernichtend

20
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Chiubi 18.09.2019 11:25
    Highlight Highlight Wieso "Westen, die über der Einsatzkleidung getragen werden können"?
    Es gibt heutzutage effiziente Materialen, welche auch unter der Bekleidung getragen werden können. Es würde auch weniger aggressiv wirken.
    Wenn wirklich ein Schutzbedarf bestehen würde, so würde ich für mich eher einen diskreten und unauffälligen Schutz wählen.
  • Fairness 18.09.2019 10:02
    Highlight Highlight Ich nehme an, die sind auch stich- und trittfest. Traurig, dass das in Zürich in den letzten Jahren notwendig geworden ist. So mancher wäre halt schon besser in seinem Heimatland geblieben, anstatt seinen Frust hier rauszulassen.
    • Sonnenbankflavor 18.09.2019 10:10
      Highlight Highlight Aus Erfahrung kann ich dir versichern dass es nicht nur „Ausländer“ sind.
    • kobL 18.09.2019 10:17
      Highlight Highlight Traurig ist es ja. Traurig ist aber auch, dass für dich automatisch nur Ausländer gewaltätig sind.
    • x4253 18.09.2019 10:53
      Highlight Highlight @Fairness
      Ich war eine Zeit lang (vor 10+ Jahren) bei S&R ZH mit unterwegs und kann dir sagen dass es solche Übergriffe auch schon damals gegeben hat, gerade am Freitag und Samstag Abenden.
      Wie Sonnenbankflavor schon erwähnt hat, sind das definitiv nicht nur Ausländer.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Sam12 18.09.2019 09:57
    Highlight Highlight Wir sind nun an DEM Punkt angekommen. Leute, so geht das nicht!
  • Strandmolch 18.09.2019 09:50
    Highlight Highlight Solche Westen würden nur Sinn machen wenn sie immer getragen würden, da man sich meistens schon in einer gefährlichen Situation befindet bevor man sich dieser bewusst wird. Ich bezweifle zudem das die Bereitschft eines Grossteils der Santitäter von Schutz&Rettung sehr hoch ist eine solche doch eher unbequeme und bei der Arbeit behindernde Weste 12 Stunden am Stück zu tragen.
    Und zu gueter letzt signalisiert eine solche Weste von Anfang an eine Abwehrende und auf eine Konfrontation ausgelegte Haltung.
    • kobL 18.09.2019 10:32
      Highlight Highlight Ich würde mal behaupten, dass es durchaus verschiedene Situationen gibt und die Rettungskräfte selber genug Erfahrung haben, wann es gefährlich werden könnte. Ich denke es reicht, wenn sie nur schon die Weste immer dabei haben auf ihren Fahrzeugen und dann je nach Einsatz selbst entscheiden können. Z.B. wenn es eine Schlägerei vor einem Club gab, zieht man sich lieber eine an. Zudem ist man sich von Polizei und Sicherheitsdiensten eigentlich schon stark an Schutzwesten gewöhnt.
    • Heinzbond 18.09.2019 12:12
      Highlight Highlight Nun in Bereitschaft hat die sicher keiner an, aber auf dem Weg zum Auto vielleicht... Du weisst ja heute nicht mehr was dich erwartet, flaschenwürfe, messerstecher, Angehörige die es besser wissen oder hools...
  • Frost 18.09.2019 09:47
    Highlight Highlight Traurig dass so etwas überhaupt nötig wird...
  • Brobdingnagisch 18.09.2019 09:23
    Highlight Highlight Vielleicht müssten sie auch noch mit Schusswaffen ausgestattet werden. Sicher ist sicher.
    Ironie off.
    • x4253 18.09.2019 10:47
      Highlight Highlight Der Sanitäter der Zukunft scheint in UK schon angekommen zu sein. Ein Vorbild auch hier?
      Benutzer Bild

In Bern kostet eine Wohnung deutlich mehr als in Berlin und Wien

In der Schweizer Hauptstadt wohnt es sich deutlich teurer als in den Kapitalen der Nachbarländer Deutschland und Österreich. Mit einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 6'570 Franken kostet eine Wohnung in Bern 43 Prozent mehr als in Wien (4'590 Fr.) und 45 Prozent mehr als Berlin (4'530 Fr.).

Allerdings sind die Immobilienpreise in den Hauptstädten keineswegs am höchsten, wie eine am Dienstag veröffentlichte Analyse von «immowelt.ch» über die Kaufpreise in sechs Städten der drei …

Artikel lesen
Link zum Artikel