Social Media
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Einhörner. Gibt's jetzt auch in süss. Oder, besser: Gab's. quelle: instagram

Willigere Käufer gibt's nicht: Ritter-Sport-Fans prügeln sich fast um Einhorn-Edition



Der postmoderne Mensch (mit Internetaffinität) ist ein Rudelwesen, das jedem Hype nachhechelt – wobei der Hype selbstverständlich längst zum Selbstzweck geworden ist. Übertrieben? Vielleicht.

Jüngstes Beispiel aber für die These: Der deutsche Schokoladen-Hersteller Ritter Sport bringt eine Einhorn-Edition auf den Markt und ein jedermann zerreisst sich im Kampf um eines der seltenen Exemplare. Worum's geht? Um dieses pinkfarbene Quadrat mit süssem Inhalt – Slogan: «Quadratisch. Magisch. Gut.»

Ganze 40 Minuten dauerte es gestern nach dem Verkaufsstart der limitierten Sonder-Edition, ehe der überforderte Hersteller via Facebook mitzuteilen hatte:

«Wir haben zwar mit grosser Begeisterung gerechnet, aber das haben wir dann doch nicht erwartet. Durch den grossen Ansturm ist unser Webshop zur Zeit leider nicht erreichbar.»

Ritter Sport via Facebook

Wenige Stunden später war die erste Auflage bereits vergriffen. Erste Auflage? Ritter Sport prüft bereits eine Nachproduktion. Auf Aktions-Plattformen wie Ebay werden die paar Tafeln bereits zu Fantasie-Preisen gehandelt: Wer sich jetzt noch eines dieser Einhorn-Dinger reinpfeifen will, muss im dümmsten Fall mal eben 25 Euro pro Stück hinblättern. 

Bild

Wer hat noch nicht, wer will nochmal? bild: screenshot ebay

Der Einhorn-Schoggi-Hype basiert in erster Linie auf lehrbuchmässigem Social Marketing des Traditionsunternehmens, wie gruenderszene.de richtigerweise aufschlüsselt: Marken-Analyse et cetera via eine Social-Media-Agentur, ein paar Blogger mit Gratismüsterchen (und mehr?) eingelullt und als willfährige Zugpferde der Kampagne eingespannt, das Hashtag #glittersport lanciert und den Verkaufsstart via Einhorn-Fansites auf Facebook in die Welt hinausposaunt: So geht das 2016 – dem Jahr, in dem aufblasbare Einhörner mindestens 760 Prozent der globalen Tierpopulation auf den Swimming Pools aller C-, D- und M-Promis ausmachen.

Sind Einhörner eigentlich auch Pferde?

#Pferdefleischskandal.

En Guete.

Einhörner sind multifunktional. Warum? Darum:

(tat)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Natistar Alisha Lehmann – die Frau, die mehr Geld mit Instagram als mit Fussball verdient

Alisha Lehmann will für die Schweiz bald an der EM spielen. Dank eines 2:0-Siegs in Rumänien rückt das Ziel immer näher.

Für einmal hatte dieses nervige Virus auch einen kleinen Vorteil. Die Frauen-Nati ist im Privatflugzeug zum nächsten EM-Qualifikationsspiel von heute Nachmittag gereist. So schreibt das die UEFA vor. In Mogosoaia, knapp 30 Autominuten von Bukarest entfernt, traf die Schweiz auf Rumänien – und gewann 2:0. Die EM 2022 rückt damit immer näher. Ein Punkt gegen Belgien im letzten Quali-Spiel würde bereits reichen.

Dass das so ist, hat auch mit Alisha Lehmann zu tun. Auch wenn sie gegen Rumänien nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel