Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mountainbike

Das Cape Epic ist lanciert: Sauser gewinnt die Etappe und übernimmt die Gesamtführung



epa04664710 Christoph Sauser from Switzerland (L) and Urs Huber from Switzerland (2-L) compete during the 113 kilometer stage one of the Absa Cape Epic mountain bike team stage race in Oak Valley, South Africa, 16 March 2015. The Absa Cape Epic is the premier multi day stage race in the world and sees 1200 cyclists riding in pairs over 700km and climbing more than16000 meters, twice the high of Mount Everest over 8 days of racing.  EPA/NIC BOTHMA

Sauser und Kulhavy auf ihrem Weg zum Etappensieg. Bild: NIC BOTHMA/EPA/KEYSTONE

Am Etappenrennen Cape Epic in Südafrika hat der Schweizer Christoph Sauser zusammen mit dem tschechischen Olympiasieger Jaroslav Kulhavy die erste Etappe in Oak Valley souverän für sich entschieden und die Gesamtführung übernommen.

Der 38-jährige Berner Oberländer und sein Partner distanzierten auf den 113 Kilometern mit einer Höhendifferenz von 2'800 Metern das Duo Urs Huber/Karl Platt (Sz/De) um fast eine Minute. Für Sauser, der seinen fünften Gesamtsieg anstrebt, war es bereits der 32. Etappensieg am wichtigsten Mountainbike-Etappenrennen der Welt.

Martin Gujan und Fabian Giger, welche am Sonntag den Prolog für sich entschieden hatten, fanden sich auf dem durch den Nieselregen rutschigen Untergrund nicht sonderlich gut zurecht und fielen mit über zehn Minuten Rückstand auf den fünften Rang zurück. Zudem gestand Giger ein, dass sein Entscheid, ohne Hinterradfederung anzutreten, nicht optimal gewesen sei.

Bei den Frauen baute die Schweizerin Ariane Kleinhans und ihre dänische Teamkollegin Annika Langvad nach dem Sieg im Prolog die Gesamtführung auf mehr als 20 Minuten aus. Auf Rang drei verbesserte sich die Schweizerin Esther Süss, die zusammen mit der Belgierin Alice Pirard fährt.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bundesliga

Bayern verputzen auch die «Pizza Hannover»

Bayern-Trainer Pep Guardiola hatte die Begegnung in der Champions League gegen Arsenal vom vergangenen Mittwoch mit einem Essen in einem schönen Restaurant verglichen, während der Bundesliga-Alltag wie der tägliche Verzehr von Pizza und Hamburger sei.

Die «Pizza Hannover» hat den Bayern offenbar geschmeckt. Ohne den verletzten Xherdan Shaqiri waren Doppeltorschütze Thomas Müller sowie Thiago Alcantara und Mario Mandzukic beim 4:0 erfolgreich. Es ist der 14. Sieg in Folge …

Artikel lesen
Link zum Artikel