Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zu al-Jazira Abu Dhabi

Vucinic verlässt Juve und wechselt in die Wüste

Montenegro forward Mirko Vucinic, right, celebrates the first goal in front of  Swiss midfielder Pirmin Schwegler, right, during the Euro 2012 group G qualification soccer match between Switzerland and Montenegro at the City Stadium, in Podgorica, Montenegro, Friday, October 8, 2010. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)

Bild: KEYSTONE

Mirko Vucinic verlässt den italienischen Meister Juventus Turin in Richtung Vereinigte Arabische Emirate. Der 30-jährige Stürmer aus Montenegro hat sich mit al-Jazira Abu Dhabi über einen Vertrag geeinigt.

Die Schweizer Fussballfans kennen Vucinic, weil er beim 1:0-Sieg Montenegros in der EM-Quali 2012 gegen die Schweiz den Siegtreffer erzielte und danach mit heruntergelassenen Hosen feierte. (pre/si) 



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

06.05.2001: Inter-Fans stehlen den Feinden von Atalanta einen Roller und werfen ihn im San Siro über eine Brüstung

6. Mai 2001: Das hat die Welt noch nicht gesehen. Beim Serie-A-Spiel zwischen Inter Mailand und Atalanta Bergamo klauen Inter-Hooligans den Roller des gegnerischen Capos, zünden ihn an und werfen ihn im Stadion einen Stock tiefer.

3:0 gewinnt Inter Mailand gegen Atalanta Bergamo. Schon nach zehn Minuten und einem Doppelpack von Christian Vieri ist die Partie vorentschieden. Doch nach dem Spiel spricht kaum jemand vom Resultat. Dafür ist ein Roller in aller Munde.

Inter-Fans werfen ihn im San-Siro-Stadion über ein Geländer. Das sieht so ungeheuerlich aus, wie es klingt:

Der Roller gehört offenbar dem Anführer der Atalanta-Gruppierung BG. Diese hat sich entschieden, im Korso mit Rollern zum nur rund 50 Kilometer entfernten …

Artikel lesen
Link to Article