DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

An ihrem Blick unschwer zu erkennen: Maria Scharapowa ist in Miami bereits ausgeschieden



Maria Scharapowa scheitert beim Turnier von Miami bereits in der 2. Runde. Die russische Weltranglistenzweite unterliegt ihrer Landsfrau Daria Gawrilowa 6:7 (4:7), 3:6. Für Gawrilowa, 95 Plätze schlechter klassiert und 22 Zentimeter kleiner als Scharapowa, war es der erste Sieg gegen eine Top-10-Spielerin. 

BildBild

So böse schaut Maria Scharapowa nach einer verlorenen Challenge. gif: Gfycat

Die 188 Zentimeter grosse Scharapowa, die in Miami fünfmal den Final erreicht hat, aber nie gewinnen konnte, zeigte sich selbstkritisch: «Ich habe viel zu viele Fehler gemacht und überhastet agiert.» Die fünffache Siegerin von Grand-Slam-Turnieren hatte bereits in der letzten Woche mit dem Achtelfinal-Out in Indian Wells enttäuscht. (pre/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

In fünf Wochen kehrt Federer zurück: «Würde gerne noch einmal einen grossen Sieg feiern»

Roger Federer plant sein Comeback. Er will am ATP-Turnier in Doha auf die Tour zurückkehren. Das Turnier in Katar beginnt am 8. März.

Ein ganzes Jahr lang fehlt Roger Federer der Tennis-Welt nun schon. Doch nun hat der 39-Jährige im Gespräch mit dem SRF verraten, wann er wieder antritt. Das Australian Open kam trotz der Verschiebung um drei Wochen zu früh. Federer will im März in Katar am 250er-Turnier in Doha antreten.

«Für mich ist es ein guter Test», sagte Federer, der das Turnier dreimal gewonnen hat. «Ich habe es mir gut überlegt, wann und wo ich wieder einsteige. Australien kam wegen des Knies zu früh, so wollte …

Artikel lesen
Link zum Artikel