Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Niederreiter und Co. versuchen 1 Minute lang, das leere Tor zu treffen und ... seht selbst



Es ist NHL-Preseason. Da muss bei den Teams noch nicht all zu viel zusammenpassen. Aber eine Szene, wie sie sich zwischen den Carolina Hurricanes und den Tampa Bay Lightning diese Nacht abspielt, haben wir so noch nie gesehen.

Tampa liegt kurz vor Schluss des Testspiels mit 0:2 zurück, weshalb der Torhüter einem sechsten Feldspieler Platz macht. Doch dann erobert der Schweizer Nino Niederreiter die Scheibe und lanciert Andrei Swetschnikow. Der junge Russe bringt die Scheibe allerdings nicht im Tor unter. In der Folge kontrolliert Carolina die Scheibe im Drittel der Lightning, die immer noch ohne Torhüter agieren.

abspielen

Die Szene in Echtzeit. Video: streamable

Doch Niederreiter und Co. schaffen es einfach nicht, den Puck im leeren Tor zu versenken. Während einer geschlagenen Minute scheitern sie immer und immer wieder.

Und weil es so noch viel lustiger wird, mussten wir einfach noch den «Benny-Hill-Themesong» drüberlegen:

abspielen

Video: streamable

(abu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die 32 Stadien der 31 NHL-Teams

Nico Hischier beantwortet unsere ungewöhnlichen Fragen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Wayne Gretzky betritt die NHL-Bühne und schickt sich an, alle Rekorde zu brechen

10. Oktober 1979: Der Einstieg der Edmonton Oilers ist gleichzeitig der erste Auftritt von Wayne Gretzky in der National Hockey League. 20 Jahre lang verzaubert der Kanadier die Eishockeywelt, bis er als bester Spieler der Geschichte abtritt.

Sport bedeutet: Emotionen. Sport bedeutet aber vor allem auch: Zahlen. Sie entscheiden schliesslich über Sieg und Niederlage.

Im Idealfall werden Emotionen und Zahlen verbunden. Wayne Gretzky wird deshalb immer in Erinnerung bleiben. Wie Roger Federer im Tennis oder Michael Jordan im Basketball gilt er als der beste seiner Sportart aller Zeiten – und zwar nicht nur wegen der Erfolge, sondern auch wegen der Art und Weise, wie er sie errungen hat. «The Great One» mit der legendären …

Artikel lesen
Link zum Artikel