Nebelfelder
DE | FR
6
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Fussball

Okafor führt Salzburg zum Sieg +++ Nächste Haaland-Show in Manchester

Salzburg, Oesterreich 05. Oktober 2022: Champions League - 2022/2023 - RB Salzburg vs. GNK Dinamo Zagreb Noah Okafor FC Salzburg Red Bull Arena *** Salzburg, Austria 05 October 2022 Champions League 2 ...
Noah Okafor trifft auch im dritten Spiel in der «Königsklasse» für Salzburg.Bild: www.imago-images.de

Okafor führt Salzburg zum Sieg +++ Nächste Haaland-Show in Manchester

Noah Okafor trifft auch im dritten Champions-League-Spiel und schiesst Salzburg an die Tabellenspitze. RB Leipzig gewinnt dank eines Doppelpacks von Andre Silva gegen Celtic Glasgow.
05.10.2022, 20:5906.10.2022, 01:14

Gruppe E

Salzburg – Zagreb 1:0

Noah Okafor führt RB Salzburg zum Sieg gegen Dinamo Zagreb. Der Nati-Spieler erzielte in der 71. Minute per Penalty den einzigen Treffer des Abends. Der bei Zagreb eingewechselte Josip Drimic erzielte in der Nachspielzeit den vermeintlichen Ausgleich, sein Treffer wurde allerdings wegen Offside aberkannt.

Salzburg - Dinamo Zagreb 1:0 (0:0).
SR Treimanis (LAT).
Tor: 71. Okafor (Foulpenalty) 1:0.
Bemerkungen: Salzburg mit Okafor (bis 79.) und Köhn, ohne Okoh (verletzt). Dinamo Zagreb ab 76. mit Drmic. 93. Tor von Drmic wegen Offside aberkannt.

Chelsea – AC Milan 3:0

Der FC Chelsea holt sich mit einem deutlichen Heimsieg über das verletzungsgeplagte Milan den ersten Sieg. Bemerkenswert ist, dass für die Londoner mit Wesley Fofana und Reece James zwei Verteidiger trafen. Den weiteren Treffer erzielte Aubameyang.

Chelsea - Milan 3:0 (1:0).
SR Makkelie (NED).
Tore: 24. Fofana 1:0. 56. Aubameyang 2:0. 62. James 3:0.
Bemerkungen: Chelsea ohne Zakaria (Ersatz).

Gruppe F

Leipzig – Celtic 3:1

RB Leipzig holt sich den ersten Sieg in der aktuellen Champions-League-Saison. Die Leipziger gewinnen vor heimischer Kulisse mit 3:1 gegen Celtic Glasgow. Matchwinner auf der Seite der «Roten Bullen», war dabei der Portugiese Andre Silva. Der Stürmer erzielte zwei Treffer und war so entscheidend am Sieg beteiligt.

RB Leipzig – Celtic Glasgow 3:1 (1:0)
Tore: 27. Nkunku 1:0. 47. Jota 1:1. 64. Silva 2:1. 77. Silva 3:1.

Madrid – Donezk 2:1

Real Madrid gewinnt auch das dritte Gruppenspiel. Anders als in der Vergangenheit sichern sich die Königlichen im ersten Duell mit Donezk einen verdienten 2:1 Heimsieg. Für Madrid trafen die beiden Brasilianer Rodrygo und Vinicius.

Real Madrid - Schachtar Donezk 2:1 (2:1).
SR Kruzliak (SVK).
Tore: 13. Rodrygo 1:0. 28. Vinicius Junior 2:0. 39. Zubkow 2:1.

Rodrygo trifft für Real.Video: streamja
Vinicius mit dem 2:0.Video: streamja

Gruppe G

ManCity – Kopenhagen 5:0

Manchester City lässt dem FC Kopenhagen keine Chance. Einmal mehr ist Erling Haaland der überragende Mann auf der Seite von City. Der Norweger trifft doppelt und stellte bereits in der ersten Hälfte die Weichen auf Sieg für den englischen Meister.

In der zweiten Hälfte nahm City etwas den Fuss vom Gas. Riyad Mahrez legte per Penalty das 4:0 nach und Alvarez sorgte mit dem 5:0 für den Endstand.

Manchester City - FC Kopenhagen 5:0 (3:0).
SR Rumsas (LTU).
Tore: 7. Haaland 1:0. 32. Haaland 2:0. 39. Chotscholawa (Eigentor) 3:0. 55. Mahrez (Foulpenalty) 4:0. 76. Alvarez 5:0.
Bemerkung: Manchester City ohne Akanji (Ersatz).

Sevilla – Dortmund 1:4

Borussia Dortmund holt sich in Sevilla einen nie gefährdeten Sieg. Bereits nach 6. Minuten gingen die Borussen durch Guerreiro in Führung. Noch vor der Pause liessen Jude Bellingham und Karim Adeyemi weitere Treffer folgen.

Den Ehrentreffer für die Hausherren erzielte En Nesyri. Doch Julian Brandt stellte 15 Minuten vor Schluss den alten Abstand wieder her.

FC Sevilla - Borussia Dortmund 1:4 (0:3).
SR Mariani (ITA).
Tore: 6. Guerreiro 0:1. 41. Bellingham 0:2. 43. Adeyemi 0:3. 51. En Nesyri 1:3. 75. Brandt 1:4.
Bemerkung: Borussia Dortmund ohne Kobel (Ersatz).

Gruppe H

Juventus – Haifa 3:1

Die kriselnden Turiner holen sich nach zwei Niederlagen zu Beginn der Champions-League-Saison den ersten Sieg. Adrien Rabiot brachte die Hausherren in der ersten Halbzeit in Führung. Kurz nach der Pause konnte Torjäger Dusan Vlahovic das 2:0 nachlegen. Haifa gelang durch David zwar der zwischenzeitliche Anschlusstreffer. Rabiot legte allerdings noch einen weiteren Treffer und sicherte der «Alten Dame» so den Sieg.

Foto Fabio Ferrari/LaPresse 5 Ottobre 2022 - Torino, Italia - calcio - Juventus Fc vs Maccabi Haifa - Uefa Champions League 2022 2023 - Fase a gironi - Gruppo H - Juventus Stadium.Nella foto: Adrien R ...
Rabiot mit dem 1:0 für Juventus.Bild: www.imago-images.de

Juventus Turin - Maccabi Haifa 3:1 (1:0)
SR Schärer (CH).
Tore: 35. Rabiot 1:0. 50. Vlahovic 2:0. 75. David 2:1. 83. Rabiot 3:1.

Benfica – PSG 1:1

Die Star-Truppe von Paris-Saint-Germain kommt in Lissabon nicht über ein 1:1 hinaus. Lionel Messi traf zwar für die Pariser zur frühen Führung. Doch ein Eigentor durch Danilo Pereira sicherte Benfica einen Punkt. Beide Teams haben nach 3 Spielen 7 Punkte auf dem Konto.

Benfica - PSG 1:1 (1:1)
SR Gil Manzano (ESP).
Tore: 22. Messi 0:1. 41. Danilo Pereira (Eigentor) 1:1.

Messi mit einem schönen Tor.Video: streamja

(mom/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Fussballer, die als Star in die Schweiz wechselten

1 / 24
Fussballer, die als Star in die Schweiz wechselten
quelle: keystone / jean-christophe bott
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So sieht es aus, wenn zwei Laien ein Fussballspiel kommentieren

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

6 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6
Feministin kritisiert Granit Xhaka – dann platzt dessen Vater der Kragen
Feministin Zana Avdiu hat Granit Xhakas Griff als «sexuellen Übergriff» bezeichnet und dessen Verhalten mit dem eines Strassenjungen verglichen. Der Vater des Captains sprach ihr im kosovarischen Fernsehen darauf eine Drohung aus.

Auch drei Tage nach dem Schlusspfiff schlägt das Spiel der Schweizer Nationalmannschaft gegen Serbien hohe Wellen. Besonders im Herkunftsland von Granit Xhakas Familie, dem Kosovo.

Zur Story