Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Trotz riesigem Goalieflop – Hertha holt gegen Leipzig einen Punkt

RB Leipzig konnte von Dortmunds Niederlage im Bundesliga-Spitzenspiel gegen Bayern München nicht vollumfänglich profitieren. Das Team von Trainer Julian Nagelsmann spielte zuhause gegen Hertha Berlin 2:2 und verbleibt an dritter Stelle.



Krzysztof Piatek sicherte den seit dem Neustart erstarkten Berlinern in der 82. Minute mit einem verwandelten Foulpenalty den Auswärtspunkt. Dem Penalty ging ein Foul von Ademola Lookman am früheren Sittener und Leipziger Matheus Cunha voran. Der Auswärtspunkt beim Titelaspiranten war nicht unverdient. Die unter dem neuen Trainer Bruno Labbadia mit zwei Siegen und einem Torverhältnis von 7:0 stark aus der Corona-Pause zurückgekehrten Gäste präsentierten sich auch in Leipzig gefestigt, zudem spielten sie ab der 63. Minute und einer Gelb-Roten Karte gegen Marcel Halstenberg in Überzahl.

Mit einer Slapstick-Einlage beförderte Herthas Goalie Rune Jarstein seine Mannschaft indes vorübergehend in Rücklage. Jarstein hatte beim Gegentreffer zum 1:2 einen Flachschuss von Patrick Schick von ausserhalb des Strafraums eigentlich schon entschärft. Der Ball flutschte ihm allerdings aus den Händen und ins Tor.

Vor der Pause waren beide Teams mit je einem Eckball erfolgreich. In der 9. Minute legte Marko Grujic per Direktabnahme für Hertha vor, wobei eine Abseitsstellung von Dodi Lukebakio als passiv taxiert wurde, eine Viertelstunde später glich Lukas Klostermann mittels Kopfball aus. Leipzig bleibt damit zwei Punkte hinter Dortmund, die Reserve auf die Verfolger Mönchengladbach und Bayer Leverkusen beträgt zwei Zähler.

abspielen

Grujic bringt Hertha früh in Führung. Video: streamja

abspielen

Klostermann gleicht noch vor der Pause wieder aus. Video: streamja

abspielen

In der 63. Minute fliegt Halstenberg mit Gelb-Rot vom Platz. Video: streamja

abspielen

Was für ein Flop! Goalie Rune Jarstein schenkt Leipzig die 2:1-Führung. Video: streamja

abspielen

Am Ende sichert Pjatek der Hertha per Penalty aber doch noch einen Punkt. Video: streamja

Leipzig - Hertha Berlin 2:2 (1:1)
Tore:
9. Grujic 0:1. 24. Klostermann 1:1. 68. Schick 2:1. 82. Piatek (Foulpenalty) 2:2.
Bemerkungen: Leipzig ohne Mvogo (Ersatz). 63. Gelb-Rote Karte gegen Halstenberg (Leipzig/Foul). (abu/sda)

Der Liveticker zum Nachlesen:

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Die Schweizer in der Bundesliga 2019/2020

Geisterorte während Coronakrise in Drohnenbildern

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Tom Brady 28.05.2020 10:34
    Highlight Highlight Ja klar, riesen Bock von Jarstein. Darf nicht passieren. Ist aber leider das Schicksal eines jeden Torhüters...

    Über den tödlichen Ballverlust von Torunarigha (?) in der Vorwärtsbewegung, der die Chance überhaupt wieder zum Leben erweckt, spricht niemand.

    Das ist genauso ein grober Fehler und ohne diesen Bock wäre es gar nicht zum anderen gekommen.
  • FyRn4d4 27.05.2020 22:04
    Highlight Highlight Guguseli liebes Watson-Team
    Wäre es euch möglich, bei Gelb-Roten Karten jeweils auch ein Video der ersten Gelben zu verlinken?

    Ansonsten Danke für die Berichte
    • Ralph Steiner 27.05.2020 22:33
      Highlight Highlight Salut FyRn4d4, jap wir schauen, dass wir das –wenn möglich – machen. Das mit den Videos ist jeweils so eine Sache ;-) Lieber Gruss und merci für das Feedback.
  • BVB 27.05.2020 20:47
    Highlight Highlight Lieber 50x hintereinander Bayern deutscher Meister als 1x die Werbeagentur von Red Bull.

Eismeister Zaugg

«Bersetisten» gegen «Lüthianer»: Meisterschafts-Start ab 1. Oktober?

Morgen Mittwoch wird der Bundesrat verkünden, wie es mit den Grossveranstaltungen weitergeht. Zwei Trends zeichnen sich ab: Aufhebung der 1000er-Limite per 1. September oder per 1. Oktober.

Die Entscheidung ist für die Unternehmen (Klubs) im Profihockey und -fussball von existenzieller Bedeutung: Wird die bis Ende August gültige Begrenzung auf 1000 Personen im Stadion gelockert? Beziehungsweise wann wird sie gelockert?

Inzwischen haben die Klubs sehr gute Sicherheitskonzepte erarbeitet und detailliert publiziert. Das Ziel: Nicht mehr die Anzahl Personen ist entscheidend. Sondern die Stadionauslastung («Prozentregel»). Angestrebt wird eine Auslastung der Arenen von 50 bis 60 …

Artikel lesen
Link zum Artikel