DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Qualifikation für die EM 2016

D: Irland – Schottland 1:1

D: Polen – Georgien 4:0

D: Gibraltar – Deutschland 0:7

F: Finnland – Ungarn 0:1

F: Färöer – Griechenland 2:1

F: Nordirland – Rumänien 0:0

I: Armenien – Portugal 2:3

I: Dänemark – Serbien 2:0

Quali für die EM 2016: Deutschland putzt Gibraltar weg – Ronaldo mit Hattrick – Färöer gelingt erneut Sensation



Gruppe D

Bild

Gibraltar – Deutschland 0:7

Eine Halbzeit lang tat sich der Weltmeister gegen den aufopfernd kämpfenden Underdog sehr schwer. Gibraltar kam auch vors gegnerische Tor und in der 10. Minute hielt Goalie Jordan Perez einen Penalty von Bastian Schweinsteiger. So führte Deutschland zur Pause bloss mit 1:0, durch ein Tor von André Schürrle (28.).

Animiertes GIF GIF abspielen

Schürrle bricht den Bann. gif: streamable

Nach der Pause fielen die Tore wie reife Früchte. Max Kruse (47.), Ilkay Gündogan (51.) und Karim Bellarabi (57.) sorgten dafür, dass Deutschland nun doch standesgemäss führte. So sorgte vor allem eine Szene abseits des Rasens für Aufsehen. Bundestrainer Jogi Löw wurde gezeigt, wie er sich während des Spiels mit einer Nagelfeile die Finger pflegte …

Animiertes GIF GIF abspielen

Das Spiel riss Bundestrainer Löw richtiggehend vom Sitz. gif: RTL

Schön gepflegt sah Löw dann, wie Schürrle zwei weitere Tore schoss (65./71.) und das halbe Dutzend voll machte. Auch Max Kruse machte sich noch zum Mehrfachtorschützen, als er in der 81. Minute das 7:0 buchte.

Animiertes GIF GIF abspielen

Kruse mit dem siebten Tor für Deutschland. gif: streamable

Irland – Schottland 1:1

Das «Derby» in Dublin endete mit einer Punkteteilung, die keinem der beiden Teams entscheidend hilft, einen der ersten beiden Plätze zu erreichen. Jonathan Walters brachte die «Boys in Green» im Anschluss an einen Corner in Führung (38.).

Doch unmittelbar nach der Pause konnten die Schotten ausgleichen (47.). John O'Shea fälschte unhaltbar für seinen Goalie Shay Given ab.

Polen – Georgien 4:0

Das klare Resultat blendet aus, dass der Tabellenführer aus Polen mehr als eine Stunde lang auf sein erstes Tor warten musste. Dann brach Arkadiusz Milik den Bann – und zwischen der 89. und der 93. Minute schoss Bayern-Goalgetter Robert Lewandowski einen Hattrick zum Kantersieg.

Animiertes GIF GIF abspielen

Nicht alltäglich, wie der Ball vor dem 3:0 zu Lewandowski kommt. gif: streamable

Gruppe F

Bild

Finnland – Ungarn 0:1

Ungarn gewann in Helsinki gegen Finnland 1:0. Einziger Torschütze war Zoltan Stieber vom HSV, der den Ball acht Minuten vor dem Ende in den Winkel zimmerte.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: sport hd

Färöer – Griechenland 2:1

Im ersten Vergleich blamierten sich die Griechen bis auf die Knochen, als sie zuhause gegen die Färöer Inseln verloren. Und heute doppelten die Jungs von den Schafsineln nach! Hallur Hansson schoss sein Team nach 32 Minuten in Führung und der 19-jährige Brandur Olsen erzielte Mitte der zweiten Halbzeit gar das 2:0. 

Animiertes GIF GIF abspielen

Dieses war der erste Streich … gif: copaamerica07

Animiertes GIF GIF abspielen

… und das zweite Mal, dass der Ball im griechischen Kasten landete. gif: gfycat

Zwar kamen die Griechen – vor einem Jahr noch im WM-Achtelfinal! – durch Sokratis Papastathopoulos (85.) noch einmal heran, doch letzten Endes blieb es beim Sieg des krassen Aussenseiters. Torshavn steht Kopf und feiert wohl die ganze Nacht durch.

Nordirland – Rumänien 0:0

Der Spitzenkampf der Gruppe F endete torlos. Somit bleibt Rumänien weiterhin Leader, neu punktgleich mit Ungarn. Die Nordiren liegen mit einem Zähler Rückstand auf dieses Duo auf Rang 3.

Gruppe I

Bild

Armenien – Portugal 2:3

Das Gastspiel in Eriwan zeigte einmal mehr, was Portugal derzeit ohne Cristiano Ronaldo wert ist: Nichts. Aber weil CR7 mitspielte und alle drei Tore für sein Team schoss, siegten die Portugiesen mit 3:2.

Marcos Pineiro Pizzelli brachte die Armenier mit einem herrlichen Freistoss in Führung (14./GIF unten). Ronaldo wendete das Blatt mit seinen Treffern in der 29. (Penalty), 55. und 58. Minute. Nach einem Platzverweis gegen Tiago (62.) wurde es nochmals eng für Portugal, doch mehr als den Anschlusstreffer durch Mkoyan (72.) brachte das Heimteam nicht mehr zustande.

Animiertes GIF GIF abspielen

Das herrliche 1:0 für Armenien. gif: gfycat

Animiertes GIF GIF abspielen

Ronaldos zweites Tor zur 2:1-Führung. gif: streamable

Animiertes GIF GIF abspielen

Der Hattrick ist komplett: Ronaldos 3:1. gif: streamable

Dänemark – Serbien 2:0

Für Serbien ist die Teilnahme an der EM 2016 spätestens seit heute Abend nur noch eine Utopie. In Kopenhagen unterlag es Dänemark mit 0:1. Yussuf Poulsen, der 20-jährige Angreifer von RB Leipzig, schoss schon in der 13. Minute das für lange Zeit einzige Tor des Abends (GIF unten). Namensvetter Jakob Poulsen stellte den Sieg in der 87. Minute sicher.

Fullkit Wankers – Diese Sportfans haben das ganze Jahr Fasnacht

1 / 52
Fullkit Wankers – Diese Sportfans haben das ganze Jahr Fasnacht
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Süsses für Haaland und Saures für Mahrez – die Aufreger des gestrigen CL-Abends

Borussia Dortmund ist der Auftakt in die neue Champions-League-Saison geglückt. Die Deutschen gewannen auswärts beim türkischen Meister Besiktas Istanbul mit 2:1. Die Matchwinner für den BVB waren neben Gregor Kobel, der einige gute Paraden zeigen musste, Jude Bellingham und Erling Haaland. Bellingham erzielte das 1:0 für Dortmund selbst und bereitete den zweiten Treffer durch Haaland vor.

Dass sich die beiden auch neben dem Platz gut verstehen, war dann beim Interview nach dem Spiel zu sehen. Da …

Artikel lesen
Link zum Artikel