DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schalke's Breel Embolo leaves the field on a stretcher during the German Bundesliga soccer match between FC Augsburg and FC Schalke 04 in Augsburg, Germany, Saturday, Oct. 15, 2016. (AP Photo/Matthias Schrader)

15. Oktober 2016: Breel Embolo wird mit einer schweren Knöchelverletzung vom Platz getragen. Bild: Matthias Schrader/AP/KEYSTONE

Embolo über sein Comeback: «Ich bin glücklich und die Ärzte sind glücklich»



Mitte Oktober verletzte sich Breel Embolo in Augsburg schwer. In einem Interview auf der Website seines neuen Klubs Schalke 04 gab der Schweizer Internationale Einblicke in seine Gefühlswelt während der schwierigen Zeit unmittelbar nach dem grossen Rückschlag.

«Um ehrlich zu sein, gab es Tage, an denen es mir schlecht ging. Aber dann konnte ich den Fokus auch schnell wieder darauf legen, auf den Platz zurückzukommen», so der 19-Jährige. Neben einem Knöchelbruch erlitt Embolo einen Wadenbeinbruch sowie einen Innenband- und einen Syndesmosebandriss. Zwei Wochen zuvor hatte er bei Schalkes 4:0-Heimsieg gegen Mönchengladbach brilliert und seine ersten beiden Bundesliga-Tore erzielt.

Bei Freundin Naomi findet Breel Trost

«Als der Arzt mit mir geredet hat, habe ich mir schon ein paar Gedanken gemacht, wie es jetzt weiter geht. Warum musste mir das passieren?» Er habe immer versucht, die Mannschaft zu unterstützen – ob mit Nachrichten, Anrufen oder Posts auf Instagram. «Ich wollte die Unterstützung, die ich erhalten habe, auch wieder zurückgeben», so Embolo.

JAHRESRUECKBLICK 2016 - SPORT - Fans hold pictures of serious injured Swiss forward Breel Embolo during the German Bundesliga soccer match between FC Schalke 04 and FSV Mainz 05 in Gelsenkirchen, Germany, Sunday, Oct. 23, 2016. (KEYSTONE/AP Photo/Martin Meissner)

Auf Schalke hat man Embolo nicht vergessen. Bild: AP

Mittlerweile befindet sich Embolo im Aufbautraining. Momentan verlaufe der Heilungsprozess sehr gut, erklärt der Nati-Spieler. «Ich bin sehr glücklich, die Physios sind sehr glücklich, und die Ärzte sind sehr glücklich.» Wann der EM-Teilnehmer auf den Rasen zurückkehrt, ist gleichwohl unklar. Ein weiterer Arzttermin steht nächste Woche an. (pre/sda)

Embolo ist auch dabei: Die 40 talentiertesten Fussball-Teenager

1 / 43
Breel Embolo ist auch dabei: Das sind die 40 talentiertesten Fussball-Teenager der Welt
quelle: epa/dpa / bernd thissen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Viel zu lange mussten Sie um Anerkennung kämpfen – ein offener Brief an Vladimir Petkovic

Der Trainer der Schweizer Nati steht vor einem Wechsel in die Ligue 1 in Frankreich. Nach sieben Jahren geht er beim SFV von Bord. Zeit für einen offenen Brief an den Mann, der die Schweiz sieben Jahre lang betreut und in den EM-Viertelfinal geführt hat.

Sehr geehrter Vladimir Petkovic,

Als Sie vor gut zwei Wochen aus St.Petersburg zurück nach Zürich reisten, sind die Schweizer Nati-Fans am Flughafen Kloten gestanden, haben gejubelt, um Autogramme und Selfies gebeten. Menschen haben sich umarmt, gelacht, waren euphorisch, so wie in den Tagen zuvor schon. Alles dank den Auftritten Ihrer Fussballer an dieser EM. Als Chef der Nati haben Sie die Schweiz mitgenommen auf eine besondere Reise. Die Bilder dieser Gesichter voller Emotionen sind …

Artikel lesen
Link zum Artikel