Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nations League, Halbfinal

Niederlande - England 3:1 (1:1, 2:0) n.V.

epa07631392 England's Kyle Walker (bottom C) causes an own goal during the UEFA Nations League semi final soccer match between the Netherlands and England at D. Afonso Henriques stadium in Guimaraes, Portugal, 06 June 2019.  EPA/HUGO DELGADO

Kaum zu glauben, aber aus diesem Durcheinander entsteht der Treffer zum 2:1 für Holland. Bild: EPA/LUSA

Holland steht im Final der Nations League – England blamiert sich mit Defensiv-Slapstick

Der Niederlande bietet sich in der Nations League die Chance auf den ersten Titel seit 1988. Die Oranje schlug England im zweiten Halbfinal 3:1 n.V. und trifft am Sonntag auf Portugal. Die Schweiz bekommt es im Spiel um Platz 3 mit England zu tun.



Auch ohne sieben Champions-League-Finalisten in der Startformation konnte England gegen die erstarkte Niederlande von Trainer Ronald Koeman im stimmungsvollen Estádio Dom Afonso Henriques von Guimarães bis zur 73. Minute mit dem Finaleinzug liebäugeln, büsste mit zunehmender Spieldauer aber für den enormen Aufwand. Die Niederlande war je länger je überlegener, kam eine gute Viertelstunde vor Schluss zum verdienten Ausgleich und profitierte in der Verlängerung von zwei englischen Blackouts.

Das 1:2 in der 97. Minute verursachte Innenverteidiger John Stones, indem er als letzter Mann den Ball vertändelte und Kyle Walker im Laufduell mit Quincy Promes zu einem Eigentor zwang. Beim 1:3 versäumte es Ross Barkley, einen schlecht getimten Pass von Stones zu klären.

Netherlands' Memphis Depay, left, fights for the ball with England's John Stones during the UEFA Nations League semifinal soccer match between Netherlands and England at the D. Afonso Henriques stadium in Guimaraes, Portugal, Thursday, June 6, 2019. (AP Photo/Martin Meissner)

Zog keinen guten Tag ein: John Stones im Zweikampf mit Memphis Depay. Bild: AP/AP

In der 83. Minute war das vermeintliche 2:1 für die Engländer durch Jesse Lingard wegen einer hauchdünnen Abseitsstellung nach VAR-Konsultation aberkannt worden. Eine gute Chance auf das 2:0 hatte Jadon Sancho zu Beginn der zweiten Halbzeit vergeben.

Die Engländer erspielten sich in dem zaghaft angelaufenen Spiel zunächst die besseren Chancen und gingen durch einen von Marcus Rashford herausgeholten und verwandelten Penalty in Führung, waren aber über weite Strecken mit Verteidigen beschäftigt. Auch dank intensiver Laufleistung und stabiler Defensive befanden sie sich trotz zunehmender Unterlegenheit während längerer Zeit auf Finalkurs. In der Schlussphase belohnte sich die Niederlande aber doch noch für seine Bemühungen. Ajax' umworbener Youngster De Ligt, der mit Liverpools Abwehrchef Virgil van Dijk das zentrale Verteidigerpaar bildete, war nach einem Corner per Kopf erfolgreich. De Ligt bügelte damit das 0:1 aus, das er mit einem Foul im Strafraum mitverursacht hatte.

Die Niederlande trifft damit im Final am Sonntag (20.45 Uhr) auf Portugal. Die Schweiz bekommt es um 15.00 in Guimarães mit England zu tun, das in der Verlängerung einen müden Eindruck machte und sich wie an der WM im Vorjahr in Russland mit dem Spiel um Platz 3 abfinden muss. Das letzte Duell entschied England im September letzten Jahres in einem Testspiel in Leicester mit 1:0 für sich.

Die Tore

abspielen

Rashford erzielt per Penalty das 1:0 in der 32. Minute. Video: streamable

abspielen

Matthijs de Ligt steigt am höchsten und trifft zum 1:1. Video: streamja

abspielen

Das 2:1 für Holland, am Ende wird es als Eigentor von Walker gewertet. Video: streamja

abspielen

Das 3:1, die Engländer verteidigen erneut miserabel. Video: streamable

Das Telegramm

Niederlande - England 3:1 (1:1, 2:0) n.V.
Guimarães. - 30'000 Zuschauer. - SR Turpin (FRA). -
Tore: 32. Rashford (Foulpenalty) 0:1. 73. De Ligt 1:1. 97. Walker (Eigentor) 2:1. 114. Promes 3:1.
Niederlande: Cillessen; Dumfries, De Ligt, Van Dijk, Blind; De Roon (68. Van de Beek), De Jong (114. Strootman), Wijnaldum; Bergwijn (91. Pröpper), Depay, Babel (68. Promes).
England: Pickford; Walker, Stones, Maguire, Chilwell; Rice (106. Alli), Delph (76. Henderson), Barkley; Sancho (61. Lingard), Rashford (46. Kane), Sterling.
Bemerkungen: England ohne die Champions-League-Finalisten Alexander-Arnold, Dier, Gomez und Rose (alle Ersatz). Verwarnungen: 31. De Ligt (Foul). 44. Dumfries (Foul). 70. Kane (Foul). 106. Van de Beek (Foul). 83. Tor von Lingard nicht anerkannt. (cma/sda)

Das sind die Noten der Nati-Spieler zum 1:3 gegen Portugal

So würden sich deine Fussball-Stars in der Badi verhalten

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Das sind die besten Rekruten der besten Armee der Welt

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize – wegen der Klimafrage?

Link zum Artikel

Hitzewarnung der höchsten Stufe ++ So bereitet sich die Armee auf die Hitze vor

Link zum Artikel

Das gab's noch nie: Schweizer Mathe-Genie startet als 15-Jähriger mit Master-Studium

Link zum Artikel

Fans raten GNTM-Gewinnerin Stefanie Giesinger zu grösseren Brüsten – aber ihr Konter sitzt

Link zum Artikel

«Die Schweiz ist eine Gold-Weltmacht – ein enormes Risiko»

Link zum Artikel

Turbo Jens ist alles, was du heute gesehen haben musst (wer hat den Typen eingestellt?)

Link zum Artikel

YouTuberin verwandelt Teslas Model 3 in Pick-up – und das Resultat ist grandios

Link zum Artikel

«Ab 30 kann Mann keine kurzen Hosen mehr tragen!» – watson-Chef klärt uns auf 🙄

Link zum Artikel

Diese Schweizer Fussballer haben noch keinen Vertrag für nächste Saison

Link zum Artikel

Herr Matthes, wie gross ist die Schadenfreude bei Nokia über Huaweis Trump-Schlamassel?

Link zum Artikel

Ein Streik kommt selten allein – so wollen die Frauen weitermachen

Link zum Artikel

Nach 27 Jahren kommt der Nachfolger der SMS – das musst du über RCS wissen

Link zum Artikel

Merkel beginnt bei Staatsbesuch plötzlich zu zittern – Entwarnung folgt kurz darauf

Link zum Artikel

Hitzewarnung der höchsten Stufe

Link zum Artikel

Ohrfeige für Bundesanwalt vom Bundesstrafgericht – Lauber ist im FIFA-Fall befangen

Link zum Artikel

40 Millionen Liter Trinkwasser verschwunden? Das Rätsel von Tägerig ist gelöst

Link zum Artikel

OMG – wir haben Knoblauch unser ganzes Leben lang falsch geschält

Link zum Artikel

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Luzern ruft Klimanotstand aus

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ulmo Ocin 07.06.2019 10:55
    Highlight Highlight Warum fällt mir erst gestern auf, das Holland eine solch geile Mannschaft hat;)
  • Bulwark 07.06.2019 08:09
    Highlight Highlight Ich hätte da noch eine Frage zum VAR.
    Soll der nicht nur bei "krassen" Fehlentscheiden eingreiffen? Für mich war die Abseitsstellung aus dieser Kameraperspektive etwa 51:49 zu sehen.. also eher nich krass.
    • *sharky* 07.06.2019 08:43
      Highlight Highlight Offside oder Nicht-Offside ist zu 98% schwarz oder weiss... vo dem her ja, sehr krass!
    • Tower204CH 07.06.2019 08:48
      Highlight Highlight Was heisst krass, Offside ist Offside. Ob knapp oder nicht es klar ersichtlich. Ansonsten würde das ganze VAR kein Sinn ergeben, und wer weiss ob ohne VAR die Fahne hochgegangen wäre.
    • Bluesofa 07.06.2019 08:58
      Highlight Highlight Ich finde, er sollte nur bei krassen Fehlentscheiden eingreifen. Durch den VAR wird beim Offside eine vom Linienrichter unerreichbare Präzision verlangt. So untergräbt der VAR die Autorität der Schiedsrichter auf dem Platz!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Glenn Quagmire 07.06.2019 08:06
    Highlight Highlight Pickford wird seinen Vorderleuten sicherlich noch die Meinung geigen.... Da hat England seit Seaman erstmals wieder einen brauchbaren Hüter und die Verteidiger verschlampen es komplett.
  • Hugeyun 07.06.2019 07:27
    Highlight Highlight Muss man sich mal vor Augen halte: Der Schuss zum 2:1 wäre ohne das Bein von Walker miserabel daneben gegangen.
    So nimmt die Niederlande das englische Geschenk gerne an
  • Judge Dredd 07.06.2019 00:00
    Highlight Highlight Sorry, aber der Ruefer war heute wieder eine Nummer für sich.
    Beispiel beim aberkannten Offsidegoal der Engländer. Der Ref wartet auf den entscheid vom VAR... derweil läuft die Zeitlupe im TV und Ruefer sieht ein eindeutiges Offside (das er notabene in Echtzeit nicht sah) regt sich dann auf, wieso der VAR nur so lange habe bis zum Entscheid, das sei doch völlig klar. Er macht sich noch lustig ob die mit dem Geodreieck Linien zeichnen... und später in der Widerholung (tatsächlich mit gezeichneten Linien) sieht man wie a**** knapp das war.
    • zellweger_fussballgott 07.06.2019 07:29
      Highlight Highlight Dazu noch Rashford und Sterling verwechseln, die sich optisch doch stark unterscheiden, auch von der Tribüne aus...
    • Harri Hirsch 07.06.2019 15:03
      Highlight Highlight Ich wurde gestern wieder darin bestätigt mir keine Fussballspiele auf SRF anzusehen.
    • zellweger_fussballgott 07.06.2019 15:29
      Highlight Highlight Teleclub ist nicht besser.
  • Hitman 47 06.06.2019 23:34
    Highlight Highlight 😂😂😂
    Mit solchen Verteidigern gewinnst du keinen Blumentopf! Klingende Namen machen noch keine Mannschaft. Nun wird Holland am Sonntag auch Portugal bezwingen. Gegen Holland wird der Ronaldo Effekt nicht reichen.🏆🍻🍾🇳🇱
    • Bruno S.1988 07.06.2019 09:01
      Highlight Highlight Portugal ist ohne Ronaldo-Effekt bis ins halbfinale gekommen. Die Leistung lässt sich nicht klein reden ohne dabei auch die schweizer Leistung zu schmälern 😉

Bei Granit Xhakas Charity-Partie trollt der Schiri einen Spieler und wird dafür gefeiert

Granit Xhaka war vor wenigen Tagen im Kosovo und hat gemeinsam mit Weder-Bremen-Star Milot Rashica ein Charity-Spiel abgehalten. Der Hintergrund war das 20-jährige Jubiläum der Befreiung von Pristina. Xhaka stellte ein Team zusammen und trat damit gegen Rashicas Mannschaft an.

Die Stimmung auf dem Platz war offensichtlich gut. Und auch der Schiedsrichter machte mit, als er einen Spieler vom Team des Schweizers einen kurzen Moment zittern liess.

Und als ein Fan das Feld stürmte, gab es die …

Artikel lesen
Link zum Artikel