DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Timo Meier war von den Kings kaum zu stoppen.
Timo Meier war von den Kings kaum zu stoppen.Bild: AP

Timo Meier führt Sharks mit Doppelpack zum Sieg – Kevin Fiala mit herrlichem Assist

26.11.2019, 07:3826.11.2019, 08:48

Timo Meier imponiert beim 4:3-Auswärtssieg nach Verlängerung der San Jose Sharks gegen die Los Angeles Kings als Doppeltorschütze.

Der Appenzeller erzielte im Mitteldrittel mit einem Doppelschlag innerhalb von knapp zweieinhalb Minuten seine Saisontore Nummer 7 und 8 zur zwischenzeitlichen 3:0-Führung. Für Meier war es bereits das fünfte Zweipunkte-Spiel in der laufenden Saison, aber das erste Spiel mit zwei Torerfolgen. Er hält damit nach 25 Saisonspielen bei 16 Skorerpunkten.

Das erste Tor von Timo Meier.Video: streamable
Das zweite Tor von Timo Meier.Video: streamable

Das Heimteam holte noch einen 0:3-Rückstand auf und musste sich erst in der Verlängerung durch den Siegtreffer der Sharks von Patrick Marleau geschlagen geben.

Minnesota Wild verlor trotz dem zehnten Saison-Punkt von Kevin Fiala bei den New York Rangers mit 2:3 nach Verlängerung. Fiala bereitete das zwischenzeitliche 1:1 von Zach Parise mustergültig vor. Für Fiala war es der dritte Skorerpunkt aus den letzten vier Spielen. Der St. Galler hält nach 19 Saisonspielen bei je fünf Toren und Assists.

Das herrliche Assist von Kevin Fiala.Video: streamable

Das Siegtor für die Rangers erzielte Tony DeAngelo nach 32 Sekunden der Nachspielzeit. Rangers-Goalie Henrik Lundqvist realisierte den 455. NHL-Sieg seiner Karriere und ist neu die Nummer 5 in der entsprechenden Goalie-Rubrik.

Die Nashville Predators mit Roman Josi setzten sich gegen den NHL-Titelhalter St. Louis Blues mit 3:2 nach Penaltyschiessen durch. Daniel Carr erzielte das Siegtor für Nashville. Captain Josi stand über 28 Minuten auf dem Eis und erhielt damit soviel Einsatzzeit wie kein anderer Spieler der Partie. Teamkollege Yannick Weber war wie zuletzt überzählig.

Die Columbus Blue Jackets mit Verteidiger Dean Kukan setzten sich gegen die Ottawa Senators mit 1:0 durch. Oliver Bjorkstrand erzielte zum Auftakt des Schlussdrittels das Siegtor.

Die Vancouver Canucks verloren bei den Philadelphia Flyers ohne den überzähligen Sven Bärtschi mit 1:2. (zap/sda)

Die Schweizer Skorer in der NHL:

watson Eishockey auf Instagram
Selfies an den schönsten Stränden von Lombok bis Honolulu, Fotos von Quinoa-Avocado-Salaten und vegane Randen-Lauch-Smoothies – das alles findest du bei uns garantiert nicht. Dafür haben wir die besten Videos, spannendsten News und witzigsten Sprüche rund ums Eishockey.

Folge uns hier auf Instagram.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

1 / 14
So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL
quelle: ap/fr170793 ap / mark zaleski
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

NHL-Einsätze von Schweizer Eishockeyspielern

Video: watson

Abonniere unseren Newsletter

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Wunderwuzzi
26.11.2019 09:38registriert September 2018
Timotime!!!!
249
Melden
Zum Kommentar
2
«War schon so gut wie weg» – darum blieb Granit Xhaka dann doch bei Arsenal
Die Koffer waren gepackt, das Abenteuer Arsenal schien für Granit Xhaka zu Ende zu gehen. Doch dann kam Mikel Arteta – und der neue Trainer veränderte Xhakas Situation komplett.

Seine Koffer hatte Arsenal-Star Granit Xhaka im Herbst 2019 schon gepackt. Der 29-Jährige wurde vom damaligen Coach Unai Emery im Spiel gegen Crystal Palace ausgewechselt.

Zur Story