bedeckt, wenig Regen
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Schaun mer mal

Das bizarre Djokovic-Game bei der Karlovic-Pleite – sich selbst und Fabio Fognini toppt die Weltnummer 1 aber nicht

Konsequentes Serve-and-Volley

Das bizarre Djokovic-Game bei der Karlovic-Pleite – sich selbst und Fabio Fognini toppt die Weltnummer 1 aber nicht

09.01.2015, 11:4909.01.2015, 14:12

Novak Djokovic ist gestern im Viertelfinal von Doha überraschend an Ivo Karlovic gescheitert. 6:7, 7:6 und 4:6 verlor der Serbe die Partie und kurz zuvor schon seine Nerven. 

Beim letzten Service-Game machte die Weltnummer 1 keinen Hehl aus seinem Unmut über Karlovics Spielweise. Grundlinien-Spezialist Djokovic spielte konsequent Serve-and-Volley, was ganz schön seltsam mitanzusehen war …

video: youtube/Ricky dimon

Nur 2013 im Schanghai-Final gegen Juan Martin del Potro verlief ein Aufschlagspiel von Djokovic noch seltsamer:

video: youtube/clive reedy

Gegen Fabio Fognini hat Djokovic aber keine Chance. Der Italiener verlor 2013 in Cincinnati gegen Radek Stepanek seinen Aufschlag, ohne einen einzigen Ball ins Feld gebracht zu haben.

video: youtube/thesciencehd

(pre)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Du boykottierst die WM? Warum das die FIFA nicht interessiert
Die umstrittene WM in Katar einfach nicht schauen, um der FIFA-Kasse zu schaden: Das ist die Strategie der WM-Kritiker. Doch das funktioniert nicht.

Schaust du die WM in Katar, oder schaust du sie nicht? Die Frage gibt gerade einiges zu reden, zumindest in Europa.

Zur Story