Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sport-News

Wawrinka und Nadal verzichten auf die US Open ++ Cupfinal erst am 30. August

Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.



Nadal und Wawrinka verzichten auf US Open

Sieben Top-10-Spieler bei den Männern und neun bei den Frauen meldeten sich für das US Open an, das Ende August beginnen soll. Neben Roger Federer (Knie) fehlen auch Rafael Nadal und Stan Wawrinka.

Rafael Nadal bestätigte am Dienstag aus der Heimat seine Absage. «Ich habe mir das gut überlegt, aber wegen der Corona-Pandemie verzichte ich auf die Titelverteidigung», so Nadal via seine Social-Media-Kanäle. Nadal hätte in der Woche nach dem US Open in Madrid auf Sand antreten wollen, aber dieses Turnier wurde ebenfalls am Dienstag definitiv abgesagt.

Stan Wawrinka will sich am Donnerstag zu seiner weiteren Planung äussern. (cma/sda)

Kein ATP-Turnier in Madrid

Das Masters-1000-Tennisturnier von Madrid, das zuerst im Mai und nach der Neuplanung unmittelbar nach dem US Open ab dem 12. September hätte stattfinden sollen, wurde von den spanischen Behörden und den Organisatoren definitiv abgesagt.

Die in Madrid seit ein paar Tagen gültigen Regeln (Versammlungsverbot von mehr als 10 Personen) lassen die Organisation des Turniers nicht zu. Die nächste Austragung des Turniers soll vom 30. April bis 9. Mai stattfinden.

Damit verbleiben an Sandplatzturnieren vor dem French Open (ab 27. September) noch der Anlass in Kitzbühel (während der zweiten US-Open-Woche) und das Turnier in Rom (ab 20. September) im Kalender. (zap/sda)

Cupfinal erst am 30. August

Der Cupfinal der zu Ende gehenden Saison findet erst am 30. August statt – zweieinhalb Wochen nach dem ursprünglich vorgesehenen Termin (12. August).

Nach den Viertelfinals von dieser Woche wird nur ein Halbfinal am nächsten Wochenende gespielt. Der zweite Halbfinal und der Cupfinal finden erst in der letzten Augustwoche statt – um Planungssicherheit für alle Beteiligten zu garantieren, dies weil der FC Basel im August auch noch in der UEFA Europa League im Einsatz steht.

Die Verschiebung auf den 30. August erfolgte nach Rücksprache mit den noch im Cup vertretenen Klubs. Dabei gilt: Neuverpflichtete Spieler, die im Hinblick auf die nächste Saison transferiert werden, sind in allen Spielen, die noch zur alten Saison gehören, nicht einsatzberechtigt. (zap/sda)

Basels Valentin Stocker und seine Teamkollegen jubeln mit dem Pokal, nach dem Schweizer Fussball Cupfinalspiel zwischen dem FC Basel und dem FC Thun, am Sonntag 19. Mai 2019, im Stade de Suisse in Bern. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

Bild: KEYSTONE

Casillas tritt endgültig zurück

Iker Casillas ist nun offiziell zurückgetreten. Der Spanier blieb aufgrund eines Herzinfarktes bereits mehr als ein Jahr ohne Spiel. «Heute ist einer der wichtigsten und schwierigsten Tage meines sportlichen Lebens: Die Zeit des Abschieds ist gekommen», schrieb der 39-jährige Torhüter des FC Porto in einer in den sozialen Medien veröffentlichten Stellungnahme.

Mit 25 Titeln während seiner Karriere, darunter die Weltmeisterschaft 2010, zwei EM-Titeln (2008, 2012) und mit Real Madrid drei Champions-League-Siege (2000, 2002, 2014), verkörperte «San Iker» das goldene Zeitalter des spanischen Fussballs. Ein Herzinfarkt im Training im Mai 2019 setzte seiner Karriere nach mehr als 1000 Profispielen ein jähes Ende, obwohl er in dieser Saison formelles Mitglied des Kaders von Double-Gewinner Porto blieb. (pre/sda)

GC-Trainer Kadar muss wohl gehen

GC-Trainer Zoltan Kadar wird heute Dienstag sein Amt abgeben müssen. Dies melden die Tamedia-Zeitungen und stützen sich dabei auf Aussagen der 53-jährigen Rumänen. Dass es für ihn keine Zukunft als Cheftrainer gibt, weiss Kadar seit Montag. «Es kommt ein neuer Trainer. Es wurde mitgeteilt, dass es diesen Staff in dieser Zusammensetzung nicht mehr geben wird», sagt der GC-Coach. Der Sportchef Bernard Schuitemann wird Kadar heute Dienstag zum Gespräch empfangen. Danach dürfte Klarheit herrschen.

Kadar führte die Mannschaft als Nachfolger von Goran Djuricin in 13 Spielen, von denen er sieben gewann und das letzte am Sonntag mit 0:6 gegen Winterthur verlor – und somit einen Platz in der Barrage verpasste. Er folgte Mitte Mai auf Goran Djuricin, den noch Fredy Bickel installiert hatte. Und Djuricin trat Anfang Februar die Nachfolge von Uli Forte an. Kadar ist, mit einem zweijährigen Unterbruch, seit 2011 in verschiedenen Funktionen für GC tätig. Gut möglich, dass er nun wieder ins zweite Glied bei den Hoppers zurückkehrt.(pre/sda)

Grasshopper Trainer Zoltan Kadar im Fussball Meisterschaftsspiel der Challenge League zwischen dem Grasshopper Club Zuerich und dem FC Winterthur im Stadion Letzigrund, am Sonntag, 2. August 2020 in Zuerich. (KEYSTONE/Alexandra Wey)

Bild: keystone

Marquez zum zweiten Mal am Arm operiert

Der MotoGP-Weltmeister Marc Marquez ist am Montag in Barcelona zum zweiten Mal an seinem gebrochenen rechten Oberarm operiert worden. Es musste eine beschädigte Titanplatte ersetzt werden.

Der Spanier hatte sich die Verletzung am 19. Juli in Jerez bei seinem Sturz im ersten Saisonrennen zugezogen. Eine Woche darauf verpasste Marquez den zweiten Grand Prix ebenfalls in Jerez, nun muss er auch am kommenden Wochenende für den Grand Prix von Tschechien in Brünn passen. Der Titelverteidiger bleibt zunächst für zwei Tage im Spital.(pre/sda)

epa08563980 Spanish MotoGP rider Marc Marquez, Repsol Honda, who is still recovering from his broken arm after falling in the previous Grand Prix, is seen during the free training session for the motorcycling Grand Prix of Andalusia held at Jerez-Angel Nieto circuit in Jerez de la Frontera, Spain, 24 July 2020. The Andalusia Grand Prix will be held next 26 July 2020.  EPA/ROMAN RIOS

Bild: keystone

Niederreiter und die Hurricanes siegen erneut

Den bereits zweiten Sieg in Toronto feierte Nino Niederreiter mit den Carolina Hurricanes. Beim ungefährdeten 4:1-Sieg über die New York Rangers gehörte die Hauptrolle allerdings nicht dem Bündner, sondern dem Russen Andrei Swentschikow. Der 20-Jährige war für sein Team drei Mal erfolgreich und sorgte damit fast im Alleingang für Carolinas 2:0-Führung in der Best-of-5-Serie. (zap/sda)

«The Rock» investiert in insolvente Football-Liga XFL

Schauspieler und Produzent Dwayne «The Rock» Johnson (48) steigt als Investor bei der American-Football-Liga XFL ein. Zusammen mit seiner Ex-Frau Dany Garcia und der Investment-Firma Red Bird Capital zahlt Johnson laut US-Newsseite Sportico 15 Millionen Dollar für die insolvente Liga mit acht gemeinsam verwalteten Teams. «Ich freue mich darauf, mit den Fans etwas Besonderes zu schaffen», schrieb Johnson bei Twitter.

Die Teams der XFL sollten jährlich in den Wochen nach dem Super Bowl der grössten Football-Liga NFL gegeneinander spielen. Nachdem es die XFL bereits 2001 für eine Saison gegeben hatte, war sie 2020 wiederbelebt worden. Fans konnten dabei unter anderem über Pausen und Regeldetails mitentscheiden. Nach fünf Spieltagen wurde im März wegen der Corona-Krise der Spielbetrieb eingestellt, bevor im April Insolvenz angemeldet wurde. Johnson hatte vor seiner Schauspieler- und Wrestler-Karriere in der Uni-Mannschaft seines Colleges erfolgreich Football bei den Miami Hurricanes gespielt. Er ist in den USA auch als TV-Produzent tätig und unter anderem für die Eventsport-Realityshow «The Titan Games» verantwortlich. (zap/sda/dpa)

TdF nächstes Jahr nicht in Dänemark

Die Tour de France wird 2021 nicht wie zunächst geplant in Dänemark beginnen. Nach wochenlangen Verhandlungen sind sich die Organisatoren mit dem französischen Tour-Veranstalter ASO einig geworden, den dänischen Start des Radrennens auf Juli 2022 zu verschieben.

Die Verschiebung wurde notwendig, da der Tour-Start 2021 um eine Woche nach vorne verlegt wurde, um so den Olympischen Spielen in Tokio auszuweichen. Der frühere Starttermin würde unter anderem mit mehreren Spielen der Fussball-EM kollidieren, die Ende Juni 2021 in Kopenhagen ausgetragen werden. (ram/sda)

Die Tour im Ausland? Das ist ja wie 27 Kopien des Eiffelturms auf der Welt

Wolfsburg ohne Mbabu in die Ukraine

Der VfL Wolfsburg wird im Rückspiel der Europa League am Mittwoch bei Schachtjor Donezk ohne den positiv auf das Coronavirus getesteten Schweizer Nationalspieler Kevin Mbabu antreten. Zwar ist es theoretisch möglich, dass der Aussenverteidiger nach zwei weiteren Corona-Tests am Sonntag und Montag noch rechtzeitig bis zum Abflug in die Ukraine die Quarantäne beenden darf. Aus sportlicher Sicht macht eine Nomination für Trainer Oliver Glasner jedoch keinen Sinn: «Er hat bis heute kein Training mit der Mannschaft absolviert. Deshalb wird er nicht im Kader stehen.» (ram/sda/dpa)

epa08565948 (FILE) Wolfsburg's Kevin Mbabu (L) in action during the German DFB Cup 2nd round match between  VfL Wolfsburg and RB Leipzig in Wolfsburg, Germany, 30 October 2019, re -issued 25 July 2020. Mbabu was tested positiv for the Coronavirus and has to go in quarantine. He probably will miss Wolfsburg's Europa League second leg match on 05 August against Donezk.  EPA/FILIP SINGER CONDITIONS - ATTENTION: The DFB regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video. *** Local Caption *** 55589389

Bild: keystone

HC Lausanne verschiebt Trainingsstart

Der Lausanne HC hat aufgrund der Unsicherheit über den Verlauf der nächsten Saison beschlossen, den Beginn der Vorbereitung auf dem Eis zu verschieben. In dieser Woche war ein Trainingslager geplant. Die Verantwortlichen wollen abwarten, was der Bundesrat am 12. August bezüglich des Verbots von Grossveranstaltungen über 1000 Personen bekannt gibt. Dieses besteht vorerst bis Ende August.

Die Lausanner Spieler können aktuell frei trainieren, um in Form zu bleiben. Das Programm der Vorbereitungspartien wird entsprechend geändert. (ram/sda)

Hamilton siegt trotz Reifenschaden

Lewis Hamilton gewann im Mercedes den Grand Prix von Grossbritannien trotz eines Reifenschadens in der letzten Runde. Zweiter wurde Max Verstappen im Red Bull, Dritter Charles Leclerc im Ferrari.

Schlimmere Folgen hatte ein defekter Reifen für Valtteri Bottas im anderen Mercedes. Der Finne, bis zwei Runden vor Schluss an 2. Stelle liegend, musste sich mit Rang 11 begnügen. In der WM-Wertung baute der führende Hamilton seinen Vorsprung auf den zweitplatzierten Bottas auf 30 Punkte aus. Die Fahrer des Teams Alfa Romeo gingen leer aus. Antonio Giovinazzi und Kimi Räikkönen belegten die Plätze 12 und 17. (bal/sda)

Mercedes driver Lewis Hamilton of Britain steers his car with flat tire during the British Formula One Grand Prix at the Silverstone racetrack, Silverstone, England, Sunday, Aug. 2, 2020. (AP Photo/Frank Augstein, Pool)

Hamilton steuert sein Auto trotz plattem Reifen. Bild: keystone

Seferovic verpasst mit Benfica den Cupsieg

Der Schweizer Nationalstürmer Haris Seferovic hat mit Benfica Lissabon den Cupsieg verpasst. Im Final in Coimbra setzte es gegen den FC Porto eine 1:2-Niederlage ab, und dies, obwohl Benfica ab der 38. Minute und der Gelb-Roten Karte gegen Luis Diaz mit einem Mann mehr spielte.

Beide Tore für Porto, das schon Meister in Portugal geworden war, erzielte der Kongolese Chancel Mbemba (47./59.). Seferovic wurde in der 76. Minute ausgewechselt, acht Minuten später gelang Carlos Vinicius vom Penaltypunkt aus der Anschlusstreffer. Zu mehr reichte es Benfica nicht. (sda)

epa08579703 Benfica's Seferovic (L) and Pizzi (2R) in action against FC Porto's Danilo (2L) during their Portuguese Cup final soccer match, held at Coimbra City stadium Coimbra, Portugal, 1st August 2020.  EPA/PAULO CUNHA

Bild: keystone

Kyrgios verzichtet auf Start an US Open

Der australische Tennisprofi Nick Kyrgios hat die Teilnahme an den US Open in New York abgesagt. Er verzichte «für die Menschen, für meine Aussies, für die Hunderttausenden Amerikaner, die ihr Leben verloren haben, für euch alle», teilte der 25-Jährige in einem Video in den sozialen Netzwerken mit.

Zuletzt hatte der amerikanische Tennisverband USTA seine Pläne bekräftigt, die US Open ohne Zuschauer auszutragen. Zuvor soll in Flushing Meadows das von Cincinnati nach New York verlegte Frauen- und Männerturnier ausgetragen werden. Wegen der nach wie vor hohen Coronavirus-Zahlen in den USA haben allerdings viele Profis Vorbehalte. Vor Kyrgios hatte auch schon die australische Weltranglisten-Erste Ashleigh Barty den Verzicht auf die US Open bekanntgegeben. (cma/sda/dpa)

FILE - In this Thursday, March 30, 2017 file photo, Nick Kyrgios of Australia follows through on a serve to Alexander Zverev of Germany, during a quarterfinal at the Miami Open tennis tournament, in Key Biscayne, Fla. Nick Kyrgios of Australia has withdrawn from the Italian Open with a hip injury. Tournament organizers made the announcement Tuesday, May 16, shortly before Kyrgios was slated to face Roberto Bautista Agut of Spain. (AP Photo/Mario Houben, file)

Bild: AP

Folge watson Sport auf Facebook
Die neusten Resultate, die witzigsten Memes, die spannendsten Hintergrundstorys! Ob Fussball, Eishockey, Tennis, Ski oder andere Sportarten – alles ist dabei.

Schenk uns deinen Like!
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

60 Sportfotos, die unter die Haut gehen

So würden sich deine Fussball-Stars in der Badi verhalten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Liveticker

Schwere Explosion in Beirut ++ Mindestens 50 Tote und 2700 Verletzte

In der libanesischen Hauptstadt Beirut hat sich am Dienstag eine gewaltige Explosion mit Dutzenden Toten und mindestens 2700 Verletzten ereignet. Über der Stadt stieg am frühen Abend eine riesige Rauchwolke auf. Eine Reporterin der Deutschen Presse-Agentur berichtete von einer starken Erschütterung im Zentrum und von grossen Schäden. Durch die Wucht der Explosion am Hafen der Küstenstadt gingen Fenster zu Bruch, Strassen waren mit Trümmern und Glasscherben übersät. Grosse Teile des …

Artikel lesen
Link zum Artikel