Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tour de France, 3. Etappe

1. M. Cavendish (GBR)

2. A. Greipel (GER)

3. B. Coquard (FRA)

4. P. Sagan (SVK)

epa05407591 British rider Mark Cavendish (2-R) of Team Dimension Data sprints to win the 3rd stage during the 103rd edition of the Tour de France cycling race over 223.5km between Granville and Angers, France, 04 July 2016. Cavendish won ahead of second placed German rider Andre Greipel (L) of the Lotto Soudal team.  EPA/SEBASTIEN NOGIER

Sie bissen sich aneinander die Zähne aus, doch letztlich setzte sich Mark Cavendish (in Grün) ganz knapp gegen André Greipel (l.) durch. Bild: SEBASTIEN NOGIER/EPA/KEYSTONE

Mark Cavendish gewinnt erneut – Millimeter-Entscheidung im Endspurt gegen André Greipel

Die mit 223,5 km zweitlängste Etappe der 103. Tour de France wird eine Beute von Mark Cavendish. Der Brite gewinnt in Angers im Massensprint hauchdünn vor dem Deutschen André Greipel.



Damit sicherte sich Exweltmeister Cavendish in der diesjährigen Tour de France bereits seinen zweiten Etappensieg nach demjenigen am Samstag am Utah Beach. Insgesamt hält der britische Topsprinter, der seit dieser Saison für das südafrikanische Team Dimension Data fährt, bei der «Grande Boucle» bei 28 Tagessiegen.

Damit egalisierte er die Marke des Franzosen Bernard Hinault. Einzig der Belgier Eddy Merckx hat bei der Tour de France mit 34 Etappensiegen noch mehr Erfolge vorzuweisen als Cavendish.

Sagan weiterhin in Gelb

Im Gesamtklassement verteidigte der aktuelle Weltmeister Peter Sagan, der sich in Angers im Sprint als Vierter klassierte, problemlos die Führung. Zweiter in dieser Wertung ist der Franzose Julian Alaphilippe, der nach wie vor acht Sekunden hinter dem Slowaken zurückliegt.

epa05407658 Slovakian rider Peter Sagan of the Tinkoff team celebrates on the podium wearing the overall leader's yellow jersey following the 3rd stage of the 103rd edition of the Tour de France cycling race over 223.5km between Granville and Angers, France, 04 July 2016. Sagan retained the overall leader's yellow jersey.  EPA/YOAN VALAT

Der Gesamtführende Peter Sagan.
Bild: YOAN VALAT/EPA/KEYSTONE

Auf der über 223,5 km führenden Etappe von Granville nach Angers wurde lange gebummelt. Zeitweise hinkten die Radprofis der in der Marschtabelle errechneten langsamsten Zeit um mehr als eine halbe Stunde hinterher. Erst 50 Kilometer vor dem Ziel zogen die Sprinter-Teams das Tempo an, stellten die zwei französischen Ausreisser Armindo Fonseca und Thomas Voeckler und formierten sich zum erwarteten Massensprint.

Am Dienstag folgt die 4. Etappe, die über 237,5 vorwiegend flache Kilometer von Saumur nach Limoges führt. (drd/sda)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Retro-Influencer – das hätten Sportstars gepostet, wenn Instagram früher existiert hätte

Seit zehn Jahren gibt es Instagram, die Plattform für Fotos. Wie hätte unser Feed ausgesehen, hätten wir ihn schon vor 2010 durchscrollen können? So!

Artikel lesen
Link zum Artikel