wolkig, aber kaum Regen
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Wirtschaft
Wirtschafts-News

Disney Plus wächst schneller als erwartet und überholt Netflix

Wirtschafts-News

Streamingdienst Disney+ wächst schneller als erwartet

11.08.2022, 03:4111.08.2022, 08:24

Der Streamingdienst des US-Unterhaltungsriesen Disney ist schneller als erwartet gewachsen. Den am Mittwoch veröffentlichten jüngsten Quartalszahlen zufolge überstieg die Zahl der Abonnenten von Disney+ 152 Millionen, ein Zuwachs um 31 Prozent im Jahresvergleich. Alleine im zurückliegenden Quartal abonnierten zusätzlich 14.4 Millionen Menschen den Streamingdienst. Damit macht Disney im Wettbewerb mit Konkurrent Netflix weiter an Boden gut.

FILE - In this Wednesday, Nov. 13, 2019, file photo, a Disney logo forms part of a menu for the Disney Plus movie and entertainment streaming service on a computer screen in Walpole, Mass. Streaming s ...
Disney rückt Netflix immer mehr auf die Pelle.Bild: keystone

Insgesamt waren nach Angaben von Unternehmenschef Bob Chapek zum Ende des zweiten Quartals 221 Millionen Abonnements für Disney-Dienste aktiv – dazu zählen neben Disney+ auch Hulu und ESPN+.

Um die Abonnentenzahlen weiter zu steigern, plant Disney unter anderem ein teilweise werbefinanziertes, günstigeres Abo-Modell, das in den USA am 8. Dezember starten soll. Ein ähnliches Modell plant auch Konkurrent Netflix, der im vergangenen Quartal 970'000 Abonnenten verloren hatte und bei nur noch knapp 221 Millionen Abonnenten liegt.

Bereits im ersten Quartal des Jahres hatte Netflix 200'000 Abonnenten verloren. Das US-Unternehmen plant unter anderem schärfere Regeln für das Teilen der Zugangsdaten zu Nutzerkonten, die bisher oft unter mehreren Personen geteilt werden. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Brisant: Deutschland rechnet laut Bericht spätestens 2027 mit einer Annexion Taiwans
Der deutsche Wirtschaftsminister Robert Habeck will laut einem Medienbericht eine grössere Unabhängigkeit der deutschen Wirtschaft von China erreichen. Sein Ministerium glaubt zudem an eine Annexion Taiwans durch China spätestens 2027.

Der deutsche Wirtschaftsminister Habeck plane, deutschen Firmen mit starkem China-Geschäft neue Berichtspflichten aufzuerlegen und die politische Unterstützung für deutsch-chinesische Wirtschaftsprojekte herunterzufahren, berichtete das Nachrichtenportal «The Pioneer» am Donnerstag unter Berufung auf ein Papier zur China-Strategie des Wirtschaftsministeriums.

Zur Story