DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Geh nicht mit Fremden mit!»: Diese Lektion erteilt jede Mutter ihrem Kind. Aber halten sie sich auch daran? 

04.05.2015, 12:2004.05.2015, 12:26

Joey Salads begibt sich mit seinem süssen Welpen auf den Kinderspielplatz. Dort fragt er Mütter, ob sie ihren Kindern beibringen, nicht mit Fremden zu sprechen. «Natürlich, ich sage das meiner Tochter jeden Tag», antwortet ihm die erste Versuchs-Mama. 

Also geht Joey auf die Kleine zu, zeigt ihr sein Hündlein, das Mädchen ist begeistert und am Ende sogar bereit, mit Joey mitzugehen, um die anderen Welpen zu sehen. Auch der zweite und der dritte Junge geben Joey die Hand und wollen mit ihm den Spielplatz verlassen. Die Mütter sind schockiert über das Ergebnis des Experiments. Und Joey Salads fragt: Sind deine Kinder sicher? 

(rof)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Warum hassen Kinder Broccoli? Neue Studie gibt Hinweise

Broccoli ist für viele Kinder einfach nur «bäh». Aber warum? Ein Forscherteam hat untersucht, was beim Essen von gewissen Kohlsorten passiert. Ihr Fazit: Erst die chemische Reaktion mit dem Speichel macht das Gemüse so richtig widerwärtig.

Im Mund können Speichel-Bakterien dabei schwefelhaltige Verbindungen erzeugen, die unangenehm riechen. Eine hohe Konzentration der Verbindungen führe dazu, dass Kinder Broccoli oder Blumenkohl nicht mögen. Dies könne auch eine Erklärung für die Abneigung …

Artikel lesen
Link zum Artikel