DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Wird ihr jemals irgendjemand einen&nbsp;<strike>Tampon</strike>&nbsp;o.b. geben? Wir werden es nie erfahren ...
Wird ihr jemals irgendjemand einen Tampon o.b. geben? Wir werden es nie erfahren ...bild: shutterstock/watson

«Hät öppert en o.b.?» – 17 Dinge, die wir nicht beim Namen, sondern bei der Marke nennen

02.05.2015, 09:5804.05.2015, 12:33

«Wer het gopfertammi mis Heftgerät min Bostitch???»

Wenn ein Markenname zum Synonym für den allgemeinen Produktnamen wird, ja dann, liebe Marketingmenschen, dann habt ihr es wirklich geschafft.

1. o.b.

Cheryl Cole brauchte auf dem roten Teppich keinen o.b., sie war selbst einer.
Cheryl Cole brauchte auf dem roten Teppich keinen o.b., sie war selbst einer.bild: imgur

Der allgemeine Produktname: Tampon

1947 in Deutschland als o.b. («ohne Binde») erfunden, fragen sich die Damen seither durch die öffentlichen WC-Trennwände: «Het öppert en OOOBEEEE?»

2. Bostitch

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: imgur

Der allgemeine Produktname: Heftgerät/Tacker

Heftgerät. Noch nie verwendet. In der Schweiz heisst das Ding Bostitch. Nach dem US-amerikanischen Hersteller Bostitch – usprünglich «Boston Wire Stitcher».

3. Labello

bild: imgur

Der allgemeine Produktname: Lippenpflegestift

Aus den lateinischen Worten «Labium» für Lippe und «bellus» für schön entstand der Markenname Labello und unter diesem wird der Stift seit über 100 Jahren (erstmals 1909) hergestellt und verkauft. Der bekannteste Stift, der blaue, kam 1973 auf den Markt. Und seitdem heissen all diese Pflegestifte Labello. Ob es nun Nivea, Bebe oder Balea ist – es bleibt ein Labello.

4. Stewi

Der allgemeine Produktname: Wäschespinne/Wäscheständer

Egal ob dieses Modell  ...

... oder dieses ...

bild: stewi.ch

... in der Schweiz gibt es nur einen, den STEWI! 1947 produzierte der Winterthurer Walter Steiner die ersten Wäschespinnen, später -ständer. Der Name Stewi ist eine Kombination aus Steiner und Winterthur und in der Schweiz zum Synonym für das Gerät geworden.

5. Natel

Hier sehen wir ein Nokia, das unzerstörbarste Natel der Welt. Die Wand wurde durchs Einmauern grad dreimal so stark.
Hier sehen wir ein Nokia, das unzerstörbarste Natel der Welt. Die Wand wurde durchs Einmauern grad dreimal so stark.bild: imgur

Der allgemeine Produktname: Mobiltelefon/Handy

NATEL ist die Abkürzung für «Nationales Autotelefonnetz» und galt lange Zeit in allen Sprachregionen der Schweiz als Synonym für Mobiltelefon. Die Swisscom hat die Marke eingetragen und vermarktet darunter ihre Mobilfunk-Angebote. Mittlerweile hat sich im Welschen das Wort «mobile» für Handy durchgesetzt und im Tessin «telefonino». Aber in der Deutschschweiz lebt es noch weiter, das Natel.

6. Aspirin

Folge den Blöcken! Aber nicht zu lange, sonst brauchst du auch ein Aspirin.
Folge den Blöcken! Aber nicht zu lange, sonst brauchst du auch ein Aspirin.bild: imgur

Der allgemeine Produktname: Kopfschmerztablette

Wer Kopfschmerzen hat, verlangt nicht nach einer Kopfschmerztablette, sondern direkt nach einem Aspirin. Die Tablette des deutschen Pharmaunternehmens Bayer steht seit über 100 Jahren für Kopfschmerzmittel im Allgemeinen.

7. Post-it

bild: shutterstock

Der allgemeine Produktname: Klebezettel/Haftnotiz

Sie sind klein, bunt, selbstklebend und umrahmen jeden Computer-Bildschirm – und wir nennen sie nach ihrem Markennamen des Konzerns 3M: Die Post-its. 

8. Hula Hoop

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: imgur

Der allgemeine Produktname: Ähm, ja ... Reifen halt

Früher ausschliesslich aus Holz und handgefertigt, eroberte der Reifen als Kunststoffspielzeug und unter dem supercoolen Namen Hula Hoop die Welt: 1958 verkaufte der amerikanische Hersteller Wham-O Corp. in weniger als vier Monaten 25 Millionen Hula Hoops. Kurze Zeit später schwappte der Trend nach Europa über und die Kunststoffringe fanden Einzug in jedes Kinderzimmer. Und in jeden Zirkus.

9. Toi Toi

Toi-Toi-Toiletten – nicht für ihre tolle Durchlüftung bewundert. Vor allem nicht an Festivals ...
Toi-Toi-Toiletten – nicht für ihre tolle Durchlüftung bewundert. Vor allem nicht an Festivals ...bild: hir24hu

Der allgemeine Produktname: Mobile Toilettenkabinen 

Was in Deutschland das Dixi-Klo ist, ist in der Schweiz das Toi Toi. 1973 in den USA gegründet, wurde das System der mobilen Toilette unter der Marke DIXI in Europa eingeführt. Lange war das der einzige Anbieter. Bis das Unternehmen Toi Toi der Firma Konkurrenz machte – also fusionierten die beiden 1997 zu einem riesigen Klo-Unternehmen. Beide Marken wurden nach der Fusion beibehalten.

10. Polaroid

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: via giphy

Der allgemeine Produktname: Sofortbild

Der Begriff Polaroid ist zum Gattungsnamen für Sofortbilder im allgemeinen geworden. Dabei bot PLR IP Holdings, der Rechteinhaber des ehemaligen US-amerikanischen Unternehmens Polaroid Inc., auch Sonnenbrillen an!

11. Jacuzzi

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: imgur

Der allgemeine Produktname: Whirlpool

Jacuzzi ist ein US-amerikanischer Hersteller von Sanitäranlagen, insbesondere von Whirlpools, welche umgangssprachlich beim Firmennamen selbst genannt werden. Das kommt nicht von ungefähr: Jacuzzi ist als Whirlpool-Erfinder Marktführer, 1968 kam der erste auf den Markt.

12. Photoshop

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: via giphy

Der allgemeine Produktname: Bildbearbeitungsprogramm

Egal, ob es eine App zum Aufhellen deiner Sonnenuntergangs-Fotos ist, ein Programm das lediglich einen fancy Filter über deine Selfies legt oder ein anderes Bildbearbeitungsprogramm – die meisten reden bei jeder Bearbeitung von «photoshoppen». Das Programm des US-amerikanischen Softwarehauses Adobe kam 1990 auf den Markt und ist mittlerweile im Bereich Bildbearbeitung Weltmarktführer.

13. Fön

Ein «Foen» aus dem Jahre 1946 (ca.).
Ein «Foen» aus dem Jahre 1946 (ca.).bild: wikipedia

Der allgemeine Produktname: Haartrockner

Ja, sogar der Fön ist eine Marke. Die Firma Sanitas brachte 1908 den ersten Haartrockner unter der Modellbezeichnung «Foen» heraus – und bis heute nennen wir die Dinger noch so.

14. Tipp-Ex

bild: tipp-ex

Der allgemeine Produktname: Korrekturflüssigkeit

Wer früher in der Schule beim Reinschreiben seines Aufsatzes über das Tier der Woche, der Marder, einen Fehler gemacht hat, der war sehr froh um diese Korrekturflüssigkeit, den Tipp-Ex. Erfunden wurde das Mittel im Jahre 1959, in welchem auch die gleichnamige Firma gegründet wurde.

PS: Macht ja nicht das hier, es geht nie wieder weg.

15. Jeep

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: via giphy

Der allgemeine Produktname: Geländewagen

Egal, ob es ein Auto der Marke Jeep ist oder nicht – ist es ein Geländewagen, ist es ein Jeep. Fertig.

16. Rollerblade(s)

Der allgemeine Produktname: Inlineskates

1983 wurde das Unternehmen Rollerblade gegründet, das Inlineskates herstellt. Lange Zeit war Rollerblade der einzige Hersteller und ist heute Marktführer in diesem Bereich. Und der Firmenname war massgeblich für die rollenden Schuhe – sogar Barbie trägt oben Rollerblades, keine Inlineskates.

17. Tupperware 

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: imgur

Der allgemeine Produktname: Kunststoffbehälter

Sie sind in jedem Haushalt, die Zillionen kleinen und grossen Plastikschäleli, die täglich die Reste vom Znacht am nächsten Tag sicher zur Arbeit befördern. Der Markenname Tupperware des gleichnamigen US-amerikanischen Unternehmens ist schon längst zum Synonym für alle Plastikbehälter geworden.

Sagst du zu allen Zeltli Sugus? Oder zu jedem Mineralwasser Henniez? Was haben wir vergessen? Schreib uns einen Kommentar!

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Deutliche Unterschiede bei Omikron-Variante: Biontech arbeitet an Impfstoff-Anpassung

Der deutsche Impfstoffhersteller Biontech arbeitet neben laufenden Labortests zur Untersuchung der neuen Corona-Variante Omikron auch an der Entwicklung eines angepassten Impfstoffs - vorbeugend für den Fall, dass dieser notwendig werden könnte.

Zur Story