Digital

Aktie im Höhenflug

Google-Boss bekommt 100-Millionen-Dollar-Bonus

05.02.14, 02:37 05.02.14, 09:41
Executive Chairman of Google Eric Schmidt (2nd-R) poses with young entrepreneurs at the Chinese University in Hong Kong on November 4, 2013. Schmidt shared his insight on entrepreneurship and engaged in a conversation with local students and young entrepreneurs.   AFP PHOTO / Philippe Lopez        (Photo credit should read PHILIPPE LOPEZ/AFP/Getty Images)

Eric Schmidt liebt öffentliche Auftritte. Bild: AFP

Die einträglichen Geschäfte von Google machen auch die Firmenführung reich. Der frühere Firmenchef und jetzige Verwaltungsratsvorsitzende Eric Schmidt erhält einen Bonus über sechs Millionen Dollar in bar sowie Aktien im Wert von 100 Millionen Dollar. Schon 2011 hatte Schmidt Google-Aktien im Wert von 100 Millionen Dollar erhalten.

Schmidt erhalte den Bonus «für seine Verdienste um Googles Leistung im Geschäftsjahr 2013», wie das Unternehmen am Dienstag in einer Börsenmitteilung bekanntgab. Der Börsenkurs ist letztes Jahr um 55 Prozent geklettert und hat die 1000'er-Marke überstiegen.

Der Konzern soll ausserdem in einem EU-Wettbewerbsverfahren kurz vor einer Einigung mit der Europäischen Union stehen. Es geht um Vorwürfe, wonach das Unternehmen seine Konkurrenten – wie etwa Microsoft – in den eigenen Suchergebnissen benachteilige.

Google verdient gut an Textanzeigen rund um die Ergebnisse seiner Internetsuche sowie an Bannerwerbung. Im vergangenen Jahr konnte der Internetkonzern seinen Gewinn um ein Fünftel auf unter dem Strich 12,9 Milliarden Dollar steigern. Google steckt auch hinter dem Smartphone-Betriebssystem Android, tüftelt an selbstfahrenden Autos oder Datenbrillen. (sda)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Du hast eine Gmail-Adresse? Dieser geniale Trick erleichtert das Leben

Hast du gewusst, dass man bei Googles Webmail-Adressen getrost auf den Punkt verzichten kann? Und es kommt noch besser.

Millionen Menschen haben eine E-Mail-Adresse à la vorname.nachname@gmail.com. Oder, je nach Land, in dem man sich für Googles kostenlosen Webmail-Dienst registriert hat, vorname.nachname@googlemail.com. (Heute sind beide Varianten möglich, man kann problemlos wechseln).

Der Witz: Damit Nachrichten bei solchen Mail-Adressaten auch tatsächlich eintreffen, braucht es den Punkt zwischen Vorname und Nachname nicht. NIEMALS! Man kann auch einfach an vornamenachname@gmail.com schreiben, …

Artikel lesen