International

Brand im österreichischen Parlament rasch gelöscht

04.11.16, 07:49 04.11.16, 13:24

Im Dachbereich des österreichischen Parlaments in Wien ist ein Brand ausgebrochen. Das Feuer konnte kurz nach seinem Ausbruch unter Kontrolle gebracht werden. «Wir konnten den Brand noch in der ersten Phase stoppen», sagte Feuerwehrsprecher Gerald Schimpf am Freitag.

Verletzte habe es nach erstem Ermittlungsstand nicht gegeben. Das Gebäude wurde für die Löscharbeiten evakuiert.

Das Feuer im Dachbereich des historischen Gebäudes am Wiener Ring brach am Freitagmorgen gegen 6.30 Uhr aus. Die Flammen seien auch von aussen deutlich zu sehen gewesen.

Zahlreiche Bürger alarmierten den Notruf. Die Feuerwehr rückte mit 70 Einsatzkräften aus. Die Brandursache war zunächst noch unklar; ein Defekt in der Lüftungsanlage gelte als wahrscheinlich, schreibt krone.at. (dhr/sda/dpa)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
8Alle Kommentare anzeigen
8
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • äti 04.11.2016 11:28
    Highlight Oh je, jetzt sind die Wahlcouverts wieder dahin.
    7 0 Melden
    600
  • romano-fl 04.11.2016 11:02
    Highlight Kein Brand, das war nur der russische Flugzeugträger Admiral Kusnezow der hinter dem Parlament an der Donau verankert war...
    3 3 Melden
    600
  • EMkaEL 04.11.2016 09:43
    Highlight Geiler hashtag.. #billigeralsrenovieren 😆
    6 3 Melden
    600
  • Sauraus 04.11.2016 08:33
    Highlight Zum Glück brannte es nicht im Keller.
    Achtung dieser Komentar kann Spuren von Schwarzem Humor enthalten.
    14 2 Melden
    600
  • maatze 04.11.2016 08:31
    Highlight Habemus presidentem!
    6 2 Melden
    600
  • wiedike 04.11.2016 08:15
    Highlight Remember, remember the 5th ähm 4th of November.
    16 1 Melden
    600
  • Lowend 04.11.2016 08:06
    Highlight Erinnert irgendwie an den Reichstagsbrand in Berlin. Die Stimmung im Land wäre auch wieder bereit für Pogrome. Bleibt zu hoffen, dass dieses Feuer nur durch Bauarbeiten entstanden ist und schnell gelöscht werden kann.
    13 5 Melden
    • Gigle 04.11.2016 10:02
      Highlight Die Kommunisten!
      2 0 Melden
    600

Schweizer Paar in Kenia getötet - Verdächtiger auf der Flucht

In der kenianischen Küstenstadt Mombasa ist am Sonntag ein Schweizer Paar tot aufgefunden worden. Ihre Leichen wurden am Rand einer Landstrasse in Tüchern gewickelt entdeckt; sie wiesen schwere Verletzungen auf. Die Polizei fahndet nach einem Mann.

Der Chef der lokalen Polizei Larry Kiyeng sagte, die getöteten Personen seien identifiziert. Sie seien am Samstag nach Kenia geflogen und planten in einer privaten Residenz im gehobenen Küstenquartier Nyali zu übernachten.

«Sie waren dort um …

Artikel lesen