Schweiz

Überhalb Gerra Gambarogno ist ein Feuer ausgebrochen.  bild: twitter

Weiterer Waldbrand im Tessin

16.04.17, 00:57 16.04.17, 11:06

Im Tessin ist auf dem Monte Gambarogno ein Waldbrand ausgebrochen, in der Nähe von Ascona und Locarno. Wie Ticinonline berichtet, hat sich das Feuer gegen 18:30 Uhr entfacht. Die Gründe dafür sind noch unbekannt.

Die Feuerwehr von Gambarogno und Bellinzona standen mit zwei Helikoptern im Einsatz. Eine Palisade soll das Feuer über Nacht im Zaun halten, die Stelle wird beobachtet. Die Löschungsarbeiten sollen morgen früh um 7 Uhr fortgesetzt werden.

In den letzten Tagen war es bereits zu Bränden oberhalb Faido und Medeglia gekommen. Zurzeit ist die Trockenheit ein grosses Problem, es besteht ein Feuerverbot. (ehi)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
1Kommentar anzeigen
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • Baumi704 16.04.2017 16:52
    Highlight War gestern auf dem Monte Paglione wandern, das gestern Abend ausgelöste Feuer tut mir im Herzen weh ...wie meistens unterschätzen die Leute die Brandgefahr! Als ich auf dem abfallenden Wanderweg richtung Indemini unterwegs war, sind mir ein paar Jugendliche mit Kühlbox und Soundanlage engegengekommen - ich hoffe, die haben nicht zu sehr gefeiert und zum Beispiel mit einem Fertiggrill oder weggeworfener Kippe das Feuer ausgelöst!
    3 0 Melden

«Rückgrat wie ein Zahnstocher» – so reagiert das Netz auf Cassis' Waffenlobby-Rückzieher

Der neue Aussenminister zeigt sich wankelmütig. Nur einen Monat nach seinem Beitritt zur Waffenlobby Pro Tell ist er bereits wieder ausgetreten. Die Reaktionen.

Die Freude der Waffenlobby Pro Tell am ersten Bundesrat als Mitglied war von kurzer Dauer. Der designierte Aussenminister hat sein Ämtli bei der Schützenlobby bereits wieder niedergelegt.

Letzte Woche wurde publik, dass Cassis am 11. September Pro Tell beigetreten war – neun Tage vor seiner Wahl zum Bundesrat. Das trug ihm  den Vorwurf ein, er habe das aus wahltaktischen Überlegungen getan.

Das Hüst und Hott von Cassis sorgt für etliche Reaktionen in den sozialen Medien: 

SP-Nationalrat …

Artikel lesen