beta
Sport kompakt

Neue Diszplin «Selfie schiessen»

Samsung will an der Eröffnungsfeier keinen Sportler mit einem iPhone sehen

Sportler schiessen Fotos von Wayne Gretzky, der die Fackel bei der Eröffnungsfeier der Spiele von Vancouver trug. Bild: AP

Wenn am Freitagabend in Sotschi die Olympischen Winterspiele 2014 eröffnet werden, dann werden tausende Sportler diesen Moment mit einem Selfie festhalten. Doch aufgepasst: IOC-Sponsor Samsung will nicht, dass in den Fernsehbildern zu sehen ist, wie ein Athlet Fotos oder Videos mit einem Konkurrenzprodukt macht.

Samsung schenkt deshalb jedem Sportler ein Smartphone. Im Gegenzug für das Galaxy Note 3 verlangen die Südkoreaner, dass bei der Verwendung eines iPhones das Apfel-Logo abgedeckt ist, damit das Smartphone nicht auf den den ersten Blick erkannt wird.

Samsung hat am Tag vor der Eröffnungsfeier die Forderung dementiert, sie hätten «keine solchen Massnahmen gefordert».  (ram/si)

Publiziert: 04.02.14, 17:54 Aktualisiert: 07.02.14, 16:40

NHL-Playoffs

Streit trifft bei Heimpleite der Flyers

Philadelphia gibt in der NHL im Playoff-Achtelfinal gegen die New York Rangers im dritten Spiel beim 1:4 den Heimvorteil wieder aus der Hand. Den einzigen Treffer für die Flyers schoss Mark Streit. Der Berner versenkte in der 18. Minute den Puck nach der schönen Vorarbeit des Tschechen Jakub Voracek unhaltbar zum 1:2.

Mark Streits erster Playoff-Treffer der Saison. Video: nhl.com

Die Highlights der Partie Flyers vs. Rangers. Video: nhl.com

Der Anschlusstreffer war das erste Tor des Schweizer Internationalen in den diesjährigen Playoffs und blieb über die 60 Spielminuten das einzig Zählbare für die Flyers. Damit gelang den Rangers das sofortige Re-Break, nachdem im zweiten Spiel Philadelphia dank dem 4:2-Auswärtssieg den Heimvorteil auf seine Seite geholt hatte.

Die New Yorker verzeichneten auf fremdem Eis zwar neun Schüsse weniger als der Gastgeber (Schussverhältnis 23:32), zeigten sich jedoch effizienter und weitaus kaltblütiger vor dem Tor. Nach knapp elf Minuten lagen sie dank den beiden Toren von Derek Stepan und des Ex-Lausanners Martin St. Louis bereits 2:0 in Führung und stellten nach dem Tor Streits in der 26. Minute früh im zweiten Drittel wieder den alten 2-Tore-Vorsprung her. Nach dem 4:1 in der 51. Minute war für die Rangers der erste Auswärtssieg der laufenden Saison in Philadelphia Tatsache.

Highlights der Partie Canadiens vs. Lightning.  Video: nhl.com

Mit einem «Sweep» stiess indes Montreal gegen Tampa Bay Lightning vor knapp 21'000 Zuschauern erstmals seit 2010 in die nächste Runde der NHL-Playoffs vor. Die Canadiens, das Ex-Team des Schweizers Rafael Diaz, gewannen das vierte Spiel knapp 4:3 und treffen im Halbfinal der Eastern Conference auf den Sieger aus dem Duell Boston Bruins gegen Detroit Red Wings (Stand 2:1).

Ebenfalls schon beinahe eine Runde weiter sind die San José Sharks. Gegen die Los Angeles Kings gewann das Team von Ex-Davoser Joe Thornton auch das erste Spiel auswärts in Los Angeles. Allerdings mussten die Sharks für ihren dritten Sieg in Serie in die Verlängerung. Dort gelang Patrick Marleau nach 6:20 Minuten der entscheidende Treffer. (pre/si)

NHL-Playoffs, Achtelfinals

Philadelphia – NY Rangers 1:4 (1:2)

Montreal – Tampa Bay 4:3 (4:0)

Detroit – Boston 0:3 (1:2)

LA Kings – San José 3:4 n.V. (0:3)

Publiziert: 23.04.14, 07:25

Mehr Transparenz

Wie der SCB: Der EV Zug organisiert sich neu

Die Aktionäre der EVZ-Sport AG haben an einer ausserordentlichen Generalversammlung einstimmig entschieden, die Firma in die EVZ-Holding AG zu überführen. Dieses Unternehmen wird das Dach der neuen Marke EV Zug bilden.

Gleichzeitig sind vier neue Aktiengesellschaften für den Nachwuchsbereich, Managementbereich und Profibetrieb gegründet worden. Der Gastrobetrieb und die ab August aktive Hockey Academy bestanden bereits zuvor als AG. Alle diese Firmen sind nun unter dem Dach der EVZ-Holding tätig, womit die Zuger neu über Organisationsstrukturen verfügen, wie sie schon vom SC Bern verwendet werden.

Dieser Schritt sei nötig geworden, so sagte EVZ-CEO Patrick Lengwiler, um mehr Transparenz zu schaffen: «Die Strukturen sind intern sehr wichtig, aber nach aussen reden wir nicht mehr vom Verein oder der Sport-AG oder von der Mutter- oder Tochtergesellschaft, sondern vom EV Zug.» (si/qae)

Publiziert: 22.04.14, 20:47

Trentino-Rundfahrt

Schweiz-amerikanische Velo-Equipe BMC gewinnt Teamzeitfahren

Das Mannschaftszeitfahren zum Auftakt der Trentino-Rundfahrt wurde eine Beute des BMC-Rennstalls. Die amerikanisch-schweizerische Equipe setzte sich auf den 13,4 km von Riva del Garda nach Arco mit fünf Sekunden Vorsprung vor dem deutschen Team NetApp durch. Den dritten Platz belegte die britische Formation von Sky mit neun Sekunden Rückstand.

Erster Leader der viertägigen Rundfahrt ist Daniel Oss. Der aus der Region stammende Italiener überquerte als erster Fahrer des siegreichen BMC-Teams die Ziellinie. (si/qae)

Publiziert: 22.04.14, 19:58

Eishockey

Schweizer U-18 verliert letztes Gruppenspiel – Viertelfinal-Quali ist trotzdem geschafft

Die Schweizer Eishockey-U18-Nationalmannschaft hat zum Abschluss der WM-Vorrunde in Finnland das letzte Gruppenspiel in Lappeenranta gegen Tschechien mit 2:4 verloren.

Damit beendet das Team von Manuele Celio die Vorrunde mit je zwei Siegen und Niederlagen (jeweils nach 60 Minuten gegen Dänemark und USA beziehungsweise Finnland und Tschechien).

Das Team von Headcoach Manuele Celio trifft in den Viertelfinals auf Weltmeister Kanada. (si/qae)

Publiziert: 22.04.14, 17:51 Aktualisiert: 22.04.14, 21:07