Sport kompakt

Neue Diszplin «Selfie schiessen»

Samsung will an der Eröffnungsfeier keinen Sportler mit einem iPhone sehen

Sportler schiessen Fotos von Wayne Gretzky, der die Fackel bei der Eröffnungsfeier der Spiele von Vancouver trug. Bild: AP

Wenn am Freitagabend in Sotschi die Olympischen Winterspiele 2014 eröffnet werden, dann werden tausende Sportler diesen Moment mit einem Selfie festhalten. Doch aufgepasst: IOC-Sponsor Samsung will nicht, dass in den Fernsehbildern zu sehen ist, wie ein Athlet Fotos oder Videos mit einem Konkurrenzprodukt macht.

Samsung schenkt deshalb jedem Sportler ein Smartphone. Im Gegenzug für das Galaxy Note 3 verlangen die Südkoreaner, dass bei der Verwendung eines iPhones das Apfel-Logo abgedeckt ist, damit das Smartphone nicht auf den den ersten Blick erkannt wird.

Samsung hat am Tag vor der Eröffnungsfeier die Forderung dementiert, sie hätten «keine solchen Massnahmen gefordert».  (ram/si)

Publiziert: 04.02.14, 17:54 Aktualisiert: 07.02.14, 16:40

Super League

Sion stellt Smajic an die Seite von Dries

Der FC Sion hat auf den Rücktritt von Trainer Fredy Chassot reagiert und Admir Smajic (51) engagiert. Der frühere bosnische Internationale übernimmt zusammen mit Jochen Dries die sportliche Leitung. 

Admir Smajic kehrt auf die grosse Fussballbühne zurück. Bild: KEYSTONE

Smajic war bei den Wallisern bereits 2004 Trainer, musste den Verein jedoch aus gesundheitlichen Gründen verlassen. Vor Sion hatte Smajic bei Yverdon die Verantwortung getragen.

Als Spieler war er ebenfalls in der Schweiz tätig gewesen - von 1988 bis 1999 bestritt er für Neuchâtel Xamax, Basel und die Young Boys 238 NLA-Partien (34 Tore). (si/syl)

Publiziert: 30.09.14, 22:02

Schwimm-Star hat gebranntes Wasser intus

Michael Phelps erneut betrunken am Steuer

Der 18-fache Schwimm-Olympiasieger Michael Phelps ist in der Nacht auf Dienstag wegen Trunkenheit am Steuer in Baltimore vorübergehend festgenommen worden.

Phelps fällt negativ auf. Bild: Getty Images North America

Der US-Superstar war in einem Tunnel mit umgerechnet 135 statt der erlaubten 72 km/h unterwegs. Laut der Polizei war der 29-Jährige nicht in der Lage, Standardtests zufriedenstellend auszuführen. Er wurde verwarnt und danach freigelassen.

Phelps, der im April nach fast zweijähriger Pause ein Comeback gegeben hatte, war bereits 2004 betrunken Auto gefahren. Damals wurde er zu einer 18-monatigen Bewährungsstrafe verurteilt. (si/apa/reu/syl)

Publiziert: 30.09.14, 19:59
Themen:

Plus 1000 Franken Busse

Christen für drei Partien gesperrt

Der Einzelrichter von Swiss Ice Hockey, Reto Steinmann, hat Björn Christen für drei Partien gesperrt und mit einer Busse von 1000 Franken belegt.

Reto Christen muss unfreiwillig pausieren. Bild: KEYSTONE

Der Zuger Stürmer hatte Reto Kobach am vergangenen Freitag in der Partie gegen Ambri-Piotta in der neutralen Zone attackiert und diesen mit der Schulter/Oberarm am Kopf getroffen.

Das Verschulden ist nach Auffassung des Einzelrichters erheblich. Eine Spielsperre hat Christen bereits am Samstag gegen Fribourg-Gottéron abgesessen. Gegen diesen Entscheid kann innerhalb von fünf Tagen Berufung eingereicht werden. (si/syl)

Publiziert: 30.09.14, 19:45

Eiskunstlauf

Chan legt einjährige Pause ein

Tanzpause beim Kanadier. Bild: AP/The Canadian Press

Der dreifache Eiskunstlauf-Weltmeister Patrick Chan pausiert in dieser Saison. Die Zeit will der 24-jährige Kanadier nutzen, um fürs Training neue Wege zu finden.

Chan hatte sich im Februar an den Olympischen Spielen in Sotschi, als Topfavorit angetreten, dem Japaner Yuzuru Hanyu geschlagen geben müssen. Danach verzichtete er auf die WM in Saitama (Jap). (si/syl)

Publiziert: 30.09.14, 18:47
Themen:
Schliessenwatson gefällt mir bereits
I like watson – jetzt auch auf Facebook.