Sport

NHL, Nacht auf Donnerstag

St.Louis – Chicago 1:2nV

Buffalo – Ottawa 1:2nP

Columbus – Anaheim 3:2nV

Blues-Flügel Upshall kriegt von Blackhawk Panarin Saures. Bild: billy hurst, usa today sports

Artemi Panarin mit «Gordie Howe Hattrick» der Star des Abends

Publiziert: 10.11.16, 06:46 Aktualisiert: 10.11.16, 10:08

Die Chicago Blackhawks haben das siebte Spiel in Folge gewonnen. Bei den St.Louis Blues gewannen sie mit 2:1 nach Verlängerung. Das sehenswerte Siegtor erzielte Artemi Panarin:

Panarin mit dem Gamewinner. Video: streamable

Der 25-jährige Russe Panarin stand schon zuvor im Fokus. Er hatte sich im Mitteldrittel mit Scottie Upshall geprügelt. Und weil er dazu einen Assist zum Führungstor der Blackhawks gab, schaffte Panarin einen Gordie Howe Hattrick.

Der Fight zwischen Panarin und Upshall. Video: streamable

Auch die beiden anderen Spiele des Abends standen nach 60 Minuten unentschieden. Während sich die Ottawa Senators im Penaltyschiessen in Buffalo durchsetzten, gewannen die Columbus Blue Jackets in der Verlängerung. Gegen die Anaheim Ducks traf Zack Werenski in der Zusatzschicht:

Werenski profitiert von Wennbergs herrlicher Vorarbeit. Video: streamable

(ram)

Tattoos von Chicago-Blackhawks-Fans

Hol dir die App!

User-Review:
naja, mir - 16.4.2016
Immer auf dem neusten Stand. Besticht mit sympathischem, intelligentem Witz!
0 Kommentare anzeigen
0
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

7,6 Sekunden pures Glück – Hurricanes-Materialwart kommt unverhofft zum NHL-Debüt

Jorge Alves hat es als Eishockey-Torhüter nicht auf die grosse Bühne geschafft, also wurde er bei den Carolina Hurricanes halt Materialwart. Gestern ist sein Traum nun doch noch in Erfüllung gegangen: Er durfte für 7,6 Sekunden ein NHL-Tor hüten.

7,6 Sekunden vor Schluss ist es tatsächlich so weit: Hurricanes Headcoach Bill Peters nimmt seinen Nummer-1-Torhüter Cam Ward vom Eis und stellt für den Rest des Spiels Jorge Alves zwischen die Pfosten. 

Es ist keine gewöhnliche Torhüter-Rochade. Zwar liegen die Carolina Hurricanes gegen die Tampa Bay Lightning 1:3 zurück, doch Ward hat sich nichts zu Schulde kommen lassen. Der Wechsel ist vielmehr eine Hommage an Jorge Alves.

Der 37-Jährige ist nämlich gar kein NHL-Torhüter, sondern …

Artikel lesen