Israel
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Unruhen nach Verhaftung des Kindes

Polizisten in Jerusalem nehmen Zehnjährigen fest



Bei Unruhen im arabischen Teil Jerusalems ist am Montag eine Polizistin verletzt worden. Dutzende junge Palästinenser hätten Sicherheitskräfte mit Steinen und Feuerwerkskörpern beworfen, berichteten israelische Medien.

Auslöser der Konfrontationen war nach Angaben der Zeitung «Haaretz» die vorübergehende Festnahme eines zehnjährigen Palästinensers durch verdeckt agierende Polizisten. Das Kind sei verdächtigt worden, Steine auf die Strassenbahn geworfen zu haben. 

Nach der Festnahme seien Einwohner des Viertels Schoafat von einer Entführung des Jungen durch radikale Juden ausgegangen. Im vergangenen Sommer war dort ein palästinensischer Teenager entführt und bei lebendigem Leib verbrannt worden.

In den vergangenen Wochen herrschte in Jerusalem relative Ruhe. Zum Jahresende war es nach einem Streit um die Nutzung des Tempelbergs immer wieder zu Unruhen und zu einer Serie von Anschlägen gekommen. (feb/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Bahrain hält nach Einigung mit Israel an Zwei-Staaten-Lösung fest

Nach den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) will nach Angaben der US-Regierung auch das Königreich Bahrain diplomatische Beziehungen zu Israel aufnehmen. Das arabische Königreich hält nach der Einigung mit Israel über die Aufnahme diplomatischer Beziehungen an einer Zwei-Staaten-Lösung für den Nahost-Konflikt fest.

König Hamad bin Isa al-Chalifa betonte am Freitagabend in einer Erklärung, es sei notwendig, zu einem «gerechten und umfassenden Frieden» zu gelangen. Er lobte zugleich die …

Artikel lesen
Link zum Artikel