Jööö
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Letzter Wunsch – warum sich diese 93-Jährige freiwillig hat verhaften lassen

Oma Josie war 93 Jahre lang «brav». Nun hat sich die Britin in Handschellen zur Polizeiwache fahren lassen. Grinsend wurde sie abgeführt.



Ein Artikel von

T-Online

Oma Josie Smith hat das, was Polizisten «eine weisse Weste» nennen. Die 93-Jährige lebt in der britischen Stadt Manchester, ist stets freundlich und höflich. «Sie hat ein Herz aus Gold», schreibt ihre Enkelin Pam Smith.

Doch in letzter Zeit ging es Oma Josie immer schlechter. Die Dame mit dem «Herz aus Gold» sorgte sich nun, ob sie auch in Erinnerung bleibt. Darum dachte sie sich einen verrückten Wunsch aus: Einmal im Leben will sie von der Polizei abgeführt werden. Ihre Enkelin Pam Smith arrangierte das.

«Wir sollten die Grossmutter 'verhaften' und zu einer unserer Polizeistationen bringen, damit sie sieht, wie es ist, auf der falschen Seite des Gesetzes zu stehen», schrieb die Polizei in Manchester.

Oma Josie wird in Handschellen abgeführt

Vergangene Woche wurde Oma Josie abgeführt – in Handschellen ging es bis zum Revier. Dort gab es Kaffee und Kuchen, berichtete die britische Tageszeitung «Guardian». Enkelin Pam Smith bedankte sich auf Twitter bei der Polizei von Manchester. 

 Die Behörde versicherte hingegen, dass wegen des Einsatzes keine anderen Polizeipflichten vernachlässigt worden seien. «Wir sind froh, dass wir ein Lächeln auf das Gesicht der Dame zaubern konnten und sie nun etwas von ihrer Wunschliste streichen kann», kommentierten die Beamten den Einsatz bei Twitter.

(t-online.de/sth)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen

Der Nebelparder: Wunderschön, elegant und wahrscheinlich bald ausgerottet

Sie ist wohl eine der schönsten Katzen Asiens und ihr Name klingt, als wäre sie direkt einer Sage entsprungen. Wir werfen einen Blick auf den Nebelparder, eine Katzenart, über die auch heutzutage nur wenig bekannt ist.

Wenn du in den Wäldern Asiens unterwegs bist und über dir in einem Baum ein Rascheln hörst, könnte es womöglich ein Nebelparder sein. Dass du die scheuen Jäger aber tatsächlich zu Gesicht bekommst, ist dann doch eher unwahrscheinlich.

Auch Forscher wissen über die schlanke Wildkatze bis heute nur sehr wenig. Ein 90 Zentimeter langer Körper wird von vier kurzen, stämmigen Beinen getragen, die, zusammen mit dem langen, buschigen Schwanz, einen perfekten Baumakrobaten aus diesem Raubtier machen.

Faszinieren …

Artikel lesen
Link zum Artikel