Best of watson
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bild: max-kegfire/bigmouse108/getty images/unsplash/montage watson

Mythen aufgedeckt! Heute: Sorgt Lüften mit gekippten Fenstern für Schimmel?

Sara Orlos / watson.de



Bier auf Wein, das lass sein. Vor dem Sport muss man sich dehnen. Die meiste Körperwärme geht über den Kopf verloren. Mit Olivenöl darf man nicht braten. Tausende Male haben wir diese und ähnliche Sätze schon gehört. Aber: Stimmen sie auch? Oder sind das bloss Legenden, die sich hartnäckig halten? Ob Sport, Essen und Trinken oder Haushalt – wir knöpfen uns Mythen aus allen Lebenslagen vor, checken sie und decken auf, was dran ist.

Heute: Der Mythos um das gefährliche Kippfenster

Das ist der Mythos

Lüften ist eine Philosophie für sich. Schliesst man einen Mietvertrag ab, erhält man oft eine ausführliche Anleitung, wie die Wohnung zu lüften ist. Auf mehreren Seiten wird dort erklärt, wie und wann und wie oft man die Fenster öffnet. Stosslüften und Durchzug sind dabei immer die Schlüsselbegriffe zum Erfolg.

In der Realität sieht es dann aber bei vielen ziemlich ähnlich aus: Die Fensterbank ist mit unnötigem Zeug zugepackt – und Fensterkippen, statt es ganz zu öffnen, ist Alltag. Lüften ist Lüften. Oder doch nicht? Sorgen gekippte Fenster für Schimmel?

Lüften in jeder WG-Küche. Immer.

Das sagen die Experten

Das Umweltbundesamt rät tatsächlich, ständig angekippte Fenster zu vermeiden.

«Es erhöht den Energieverbrauch und die Heizkosten drastisch, wenn Fenster über längere Zeit oder immer gekippt bleiben.»

Und was ist mit dem Schimmel?

Im Sommer kann durch die leichte Öffnung warme und gleichzeitig feuchte Sommerluft eindringen. Mit gekippten Fenstern erhöht sich der Feuchtigkeitsgehalt der Raumluft also schneller, sagen Experten. Das erhöht das Risiko einer Schimmelbildung.

Besonders gefährlich ist das lange Lüften mit gekipptem Fenster im Winter. Die Wohnung kühlt langsam aus und zusätzlich wird Energie verschwendet. Kühl wird es vor allem am Sturz über dem gekippten Fenster. Dort kann sich Feuchtigkeit ablagern und Schimmel bilden. Kondenswasser entsteht nämlich immer an der kältesten Stelle im Raum.

Das Umweltbundesamt empfiehlt deshalb statt langem Lüften mit gekippten Fenstern Stosslüftung mit komplett geöffneten Fenstern. Am schnellsten erfolgt der Luftwechsel zwischen Innen- und Aussenraum, wenn du auch Fenster an der gegenüberliegenden Seite der Wohnung öffnest. So entsteht der Durchzug, für den jeder Vermieter in seinen Anleitungen plädiert.

Fazit

Fenster zu kippen kann vor allem im Winter zu Schimmel führen. Lieber ein paar Minuten Stosslüften, als den ganzen Tag das Fenster auf Kipp halten.

Um Energie zu sparen solltest, du die Heizung ausschalten während du lüftest. So vermeidest du, dass wertvolle warme Luft durch das Fenster nach aussen gleitet.

Bild

Lüften oder nicht? Das ist hier die Frage. bild: unsplash

(so)

Das? Ach, das ist nur Hitchcocks «Psycho» als Lebkuchenhaus ...

Held springt durch das Fenster eines fahrenden Autos

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

«Die Schweiz ist eine Gold-Weltmacht – ein enormes Risiko»

Link zum Artikel

Turbo Jens ist alles, was du heute gesehen haben musst (wer hat den Typen eingestellt?)

Link zum Artikel

YouTuberin verwandelt Teslas Model 3 in Pick-up – und das Resultat ist grandios

Link zum Artikel

«Ab 30 kann Mann keine kurzen Hosen mehr tragen!» – watson-Chef klärt uns auf 🙄

Link zum Artikel

Diese Schweizer Fussballer haben noch keinen Vertrag für nächste Saison

Link zum Artikel

Herr Matthes, wie gross ist die Schadenfreude bei Nokia über Huaweis Trump-Schlamassel?

Link zum Artikel

Ein Streik kommt selten allein – so wollen die Frauen weitermachen

Link zum Artikel

Nach 27 Jahren kommt der Nachfolger der SMS – das musst du über RCS wissen

Link zum Artikel

Merkel beginnt bei Staatsbesuch plötzlich zu zittern – Entwarnung folgt kurz darauf

Link zum Artikel

Empörung nach Landung am Mont-Blanc

Link zum Artikel

Ohrfeige für Bundesanwalt vom Bundesstrafgericht – Lauber ist im FIFA-Fall befangen

Link zum Artikel

40 Millionen Liter Trinkwasser verschwunden? Das Rätsel von Tägerig ist gelöst

Link zum Artikel

OMG – wir haben Knoblauch unser ganzes Leben lang falsch geschält

Link zum Artikel

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Khashoggi-Mord: Hinweise belasten Saudi-Kronprinz

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

33
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
33Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • next_chris 06.05.2019 10:03
    Highlight Highlight Also ich habe mein Fenster im Schlafzimmer seit 10 Jahren noch nie geschlossen, immer komplett offen, mit Moskionetz und Stahlgitter.
  • Hallo I bims. Ein AfterEightUmViertelVorAchtEsser 06.05.2019 08:51
    Highlight Highlight Darf ich jetzt mit Olivenöl braten, oder nicht???
  • Midnight 06.05.2019 07:04
    Highlight Highlight 21. Jahrhundert: Kippfenster sind verboten, werden aber trotzdem gebaut. Wohnung ist ständig zu heiss, auf irgendeine Art von Lüftung wird aber verzichtet, Fenster länger als 5min öffnen ist aber ebenfalls nicht erlaubt.

    Sorry, wenn ich hier den allgemein umhergreifenden Baupfusch und die völlige Absenz von Logik gewisser Bauherren als Hauptproblem betrachte.

    Hätte ich eine sinnvolle Möglichkeit, die Zimmertemperatur (vor allem in der Nacht im Schlafzimmer) zu regeln, müsste ich NIE das Kippfenster benutzen!

    Mitten in der Nacht wegen Backofentemperatur aufzuwachen ist auch keine Lösung...
  • Lorencito 05.05.2019 18:59
    Highlight Highlight Hatte eine Wohnung mit 10 Velux Dachfenster, ein paar davon waren elektrisch und haben automatisch gelüftet! Das war einsame Spitze, das vermisse ich jetzt.... weiss nicht warum Fassadenfenster immer manuell sind....da muss man immer dran denken und im schlimmsten Fall zB im Winter wieder aus dem warmen Bett steigen!
  • 1N1M8 05.05.2019 15:14
    Highlight Highlight Ich weiss genau, dass man die Fenster nicht kippen soll. In einem sehr kleinen, unbelüfteten Schlafzimmer muss man das Fenster aber während der Nacht kippen können! Sonst wirds zu stickig und während der Nacht steht ja niemand auf um zu lüften.
  • Vapora 04.05.2019 23:33
    Highlight Highlight Hallo zusammen, mal ne Frage. Ich habe eine Wohnung wo alle 4 Räume die Fenster auf der gleichen Fassadenseite haben. Sonst gibts keine Fenster. Wenn ich alle Fenster gleichzeitig öffne, tendiert der Luftstrom gegen 0 (es sei denn die Temperaturunterschiede sind gross genug) Wie genau soll da eine effiziente Stosslüftung funktionieren? Habe nicht die Zeit 3 mal täglich zu lüften. Schimmel bislang nur im Bad, hat aber andere Gründe...
    • atorator 05.05.2019 05:44
      Highlight Highlight Pusten, pusten, pusten. Oder eine Herde Ventilatoren.
    • DasEchteGipfeli 05.05.2019 14:00
      Highlight Highlight Fenster und die Eingangstür zur Wohnung öffnen, sollte theoretisch funktionieren
    • auloniella 05.05.2019 14:37
      Highlight Highlight Ich öffne einfach jeweils die Fenster am Ende der Reihe und warte etwas länger als empfohlen. Und etwas später öffne ich die Fenster in der Mitte. Klappt ganz gut :)
    Weitere Antworten anzeigen
  • G. 04.05.2019 23:30
    Highlight Highlight Naja, das mit den Fenster schräg stellen ist so eine Sache.

    Ich würde ja gerne, das Fenster normal öffnen. Nur ist in einem Hochhaus damit zu rechnen, dass irgendwelche Echsenmenschen ihren Abfall direkt zum Fenster oder Balkon rauswerfen. Und das landet dann in meiner Küche oder Schlafzimmer. Das mag ich halt nicht so sehr.
    • Ribosom 05.05.2019 08:28
      Highlight Highlight Wenn das wirklich der Fall wäre, melden Sie dies bitte der Verwaltung und der Polizei.
  • atorator 04.05.2019 19:06
    Highlight Highlight Also im Sommer habe ich die Fenster permanent gekippt. Ausser es ist jetzt 37 ° heiss. Und ich hatte noch nie Schimmel in der Wohnung.
  • Don Alejandro 04.05.2019 18:47
    Highlight Highlight In einer ehemaligen Wohnung hatte die Vormieterin zwar immer gelüftet, aber jeweils die Wäsche in der Wohnung trocknen lassen. Wegen der Luftfeuchtigkeit...🙈
  • Kilgore 04.05.2019 18:30
    Highlight Highlight Thank you Captain Obvious!
  • Garp 04.05.2019 18:16
    Highlight Highlight Haha, ich schraub nun ganz sicher nicht alle meine Heizkörper auf 0 , wenn ich lüfte und nachher wieder hoch. Die bleiben eh warm, bis ich mit lüften fertig bin.

    Fenster schräg stellen ist eine Unsitte, sollten langsam alle wissen. Manche wollen aber nicht lernen, trotz Briefen der Hausverwaltung, hab zwei solche Nachbarn.
    • Patho 05.05.2019 13:00
      Highlight Highlight Es geht nicht um die Heizkörper, sondern um den Thermostat. Wenn dieser von der kalten Luft angeblasen wird, jagt er die Heizung hoch...
    • Garp 06.05.2019 09:54
      Highlight Highlight Wir haben keine Thermostaten in der Whg.
  • Faktenchecker 04.05.2019 17:21
    Highlight Highlight Die Abwesenheit von gesundem Menschenverstand und Vernunft ist manchmal erschreckend.

    Lüften heisst für mich. (je nach Wetterlage) z.B. alle paar Stunden oder sicher zwei mal am Tag die Fenster ganz öffnen. 5 Min. minimum. 15 Min. Maximum. Kommt natürlich auf Grösse Räume an.

    Fenster kippen ist ein Unding. In der neuen Wohnung (gebaut 2017) kann man übrigens die Fenster nicht mehr kippen. Finde ich sehr gut, keine Ahnung ob das jetzt so üblich ist neuerdings oder eine Ausnahme....
    • Wenzel der Faule 04.05.2019 17:48
      Highlight Highlight Nein, das ist nicht normal, eher die Ausnahme. Manche Bauherren wünschen das so, damit halt richtig gelüftet wird. Bei neuen Minergie Häuser hat man kontrollierte Lüftungen, da erübrigt sich das Lüften sowieso.
    • KurtFaber 04.05.2019 22:49
      Highlight Highlight Also ich bin im Sommer dich ganz froh um gekippte Fenster, damit ich abends die Hitze aus den Zimmern bringe, wenn es gewittert. Da kam man ja dann die Fenster auch nicht einfach öffnen.
    • Garp 04.05.2019 23:06
      Highlight Highlight Ich hab gern die Fenster offen, wenns warm ist im Frühling und Sommer, ich will ja die Vögel hören, da brauch ich keine Lüftung.
  • alex DL 04.05.2019 17:21
    Highlight Highlight Äh... die Heizung ausschalten um den Verlust warmer Luft zu verhindern? Wenn du deine Wohnung nicht gerade mit einem Elektroöfeli heizt funktioniert das aus mehreren Gründen nicht.
    • sealeane 04.05.2019 17:59
      Highlight Highlight Dacht ich mir auch😅
    • G.Oreb 04.05.2019 19:18
      Highlight Highlight Klar. Ich geh jedesmal in den Keller die Heizung ausschalten und nachher wieder runter um sie wieder einzuschalten. Braucht sicher nicht mehr Energie die komplette Heizung runter- und wieder hochzufahren als während der 5min die Heizung einfach anzulassen?
    • p4trick 04.05.2019 23:05
      Highlight Highlight Wenn am Heizkörper ein Ventil zugedreht wird oder bei der Bodenheizung dann fliesst kein Warmes Wasser mehr durch den Boden oder den Heizkörper. Rein theoretisch macht das beim Stosslüften kein Sinn. Aber viele Leute lüften mehrmals täglich weil es zu heiss ist oder lassen die Fenster gekippt weil die Heizungen viel zu heiss eingestellt sind. Maximal 20 Grad im Wohnzimmer und 18-19 in Schlafräumen dann machst im Winter auch nicht unnötig das Fenster auf. Also Ventil abdrehen ja, aber nur wenn länger als 10-15 min gelüftet wird. Ein Ventil braucht sowieso bis zu 5min bis es zu ist!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Wasser99 04.05.2019 15:34
    Highlight Highlight mit gekipptem fenster lüftet man nicht, ganz einfach. das solltet ihr nach den klimademos eigentlich wissen.
    • atorator 04.05.2019 19:58
      Highlight Highlight In den ganzen warmen Monaten ist absolut nichts dagegen einzuwenden.
    • Darkside 05.05.2019 14:00
      Highlight Highlight Wenn einen die Klimademos denn interessieren würden... Ich lüfte oft mit Kippfenster grade im Winter, mein Vermieter kriegts seit Jahren nicht hin mit der Heizung und 24 Grad muss ich einfach nicht in der Wohnung haben. Hab's ihm oft genug gesagt, aber da es seine Kosten sind (Heizung ist bei mir in der Miete inkl.) ist es mir irgendwann egal geworden.
    • Hallo I bims. Ein AfterEightUmViertelVorAchtEsser 06.05.2019 08:49
      Highlight Highlight Ja, seit den Klimademos kippe ich die Fenster nicht mehr im Flugzeug. 😉😁

Frauen in der Teppich-Etage – deine Vorstellung vs. Realität

Noch immer sind Frauen in Politik und Chefetagen untervertreten. Das soll sich ändern. Am 14. Juni rufen deshalb unzählige Gruppierungen zum Frauenstreik auf. Bis es so weit ist, bist du dran: Beweise in unserem Quiz, wie gut du die aktuellen Frauenanteile kennst.

Seit 1981 ist die Gleichstellung der Geschlechter in der Bundesverfassung verankert. Seither ist viel passiert – doch noch immer sind Frauen in politischen Ämtern und wirtschaftlichen Gremien untervertreten.

Wir beginnen mit der Politik. Weisst du, wie viele Frauen in den politischen Ämtern unseres Landes sitzen?

Gib mit dem Schieberegler deinen Tipp ab und überprüfe die Antwort. Der Anfang macht der Bundesrat.

Nicht nur in der Politik sind die Mehrheit Männer, sondern auch in der Wirtschaft. …

Artikel lesen
Link zum Artikel