DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zugbrand in Tennessee: 5000 Menschen in Sicherheit gebracht



Tennessee Highway Patrol and Maryville Police block a section of Highway 321 after a train derailment near Maryville, Tennessee July 2, 2015. A freight train carrying flammable and toxic gas derailed and caught fire in Blount County, Tennessee on Thursday, prompting the evacuation of more than 5,000 people, fire officials and rail company CSX Corp said. REUTERS/Wade Payne

Bild: WADE PAYNE/REUTERS

Nach der Entgleisung eines mit giftigen Chemikalien beladenen Güterzugs haben im US-Bundesstaat Tennessee mehr als 5000 Menschen ihre Häuser verlassen müssen. Der Zug war am Mittwoch kurz vor Mitternacht (Ortszeit) bei Maryville entgleist und in Brand geraten.

Der Güterzug habe unter anderem Acrylnitril, eine hochentzündliche und giftige Substanz, geladen, die Atemwegsbeschwerden verursachen kann, sagte der Feuerwehrmann Kermit Easterling.

Die Feuerwehr ging im Umkreis von rund drei Kilometern von Tür zu Tür, um die Umgebung vollständig zu evakuieren. Für die Betroffenen richtete das Rote Kreuz ein Notlager ein.

Medienberichten zufolge wurden nach dem Unfall 25 Menschen ins Spital gebracht, die vermutlich in Kontakt mit der giftigen Chemikalie gekommen seien. Vermutlich habe aber keiner von ihnen schwere Beschwerden.

Der Betreiber des Güterzugs, die Firma CSX, teilte mit, Anwohner seien von den Behörden aufgerufen worden, vorerst nicht aus Quellen und Brunnen in der Nähe des Unglücksortes zu trinken. Zugleich kündigte CSX Tests von Luft und Trinkwasser an.

Der Brand in dem Tankwaggon dauerte nach Angaben der Firma CSX, zunächst an, weswegen sich die Lösch- und Räumungsarbeiten schwierig gestalteten. Acrylnitril kommt in zahlreichen Industrieprozessen zum Einsatz, unter anderem bei der Plastikherstellung.

In dem aus zwei Lokomotiven sowie 45 beladenen und zwölf leeren Waggons bestehenden Zug befanden sich den Angaben zufolge noch Mais, Holz, Zellstoffpappe und Altpapier. Warum der Zug entgleiste, blieb zunächst unklar. Die Bahn-Aufsichtsbehörde leitete Ermittlungen ein. (wst/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bidens erster Militäreinsatz: US-Jets greifen pro-iranische Milizen in Syrien an

Das US-Militär hat auf Befehl von Präsident Joe Biden hin Luftangriffe im Osten Syriens geflogen. Es war der erste offiziell bekannt gewordene Militäreinsatz unter dem Oberbefehl des neuen US-Präsidenten.

Das US-Verteidigungsministerium erklärte, das Ziel der Angriffe seien «mehrere Einrichtungen» an einem Grenzübergang gewesen. Diese seien von Milizen genutzt worden, die vom Iran unterstützt würden, erklärte Sprecher John Kirby am Donnerstagabend (Ortszeit).

Die Luftangriffe seien eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel