DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nur Rang 9 nach 1. Lauf

Hefti im Vierer bereits im Hintertreffen



Beat Hefti und seine Crew liegen nach dem ersten Lauf im Viererbob-Wettbewerb bereits im Hintertreffen. Der Appenzeller ist mit einem Rückstand von 0,39 Sekunden Rückstand auf den Führenden Alexander Subkow im 9. Zwischenrang klassiert.

Die Differenz zu Platz 3 beträgt bereits mehr als drei Zehntelsekunden. Hinter Subkow, dem Olympiasieger im Zweier, folgen der deutsche Weltmeister Maximilian Arndt und Steven Holcomb (USA), der Olympiasieger von 2010. (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Gold für Kanada

Bilodeau gewinnt erneut auf der Buckelpiste

Wie bei den Frauen ist Kanada auch bei den Männern der Branchenleader auf der Buckelpiste. Alex Bilodeau gewinnt dank eines Super-Laufs im Final vor seinem Landsmann Mikael Kingsbury Olympia-Gold.

Bereits vor dem Finaldurchgang der besten sechs demonstrierten die Kanadier mit drei Teilnehmern ihre Dominanz. Topfavorit Bilodeau, bis dahin im Olympia-Wettkampf noch nicht so auf Touren gekommen wie erwartet, setzte sich dank eines Husarenritts, der nahe an der Perfektion schien, mit 26,31 Punkten …

Artikel lesen
Link zum Artikel