Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NLB Playoffs

EHC Visp gewinnt Eishockeykrimi in Langenthal – La Chaux-de-Fonds überrascht Langnau



Riesenspektakel in der Eishockeymeisterschaft der NLB: Der SC Langenthal holt im Heimspiel gegen den EHC Visp einen 0:5-Rückstand auf, verliert die Partie aber mit 5:6 nach Verlängerung

Benoit Mondou a droite de La Chaux-de-Fonds aux prises avec Claudio Moggio a gauche de Langnau, lors du deuxieme match de la demi-finale de Play Off de LNB entre le HC La Chaux-de-Fonds et les SCL Tigers, ce mardi 11 mars 2014, a la patinoire des Melezes de La Chaux-de-Fonds. (KEYSTONE/Sandro Campardo)

Bild: KEYSTONE

Bis zur 36. Minute lag Visp vor 2597 Zuschauern in der Schorenhalle mit 5:0 in Führung. Mit einem veritablen Sturmlauf realisierte der SC Langenthal aber bis zur 54. Minute noch den Ausgleich. Stefan Tschannen bot sich kurz vor Ende der regulären Spielzeit sogar noch zweimal die Chance zum Siegtor. Beim ersten Mal zeigten die Referees im ersten Moment sogar ein Goal an, anerkannten den Treffer nach der Konsultation des Videos nicht (59.). Und in der Schlussminute konnte nochmals Tschannen solo auf Matthias Schoder losziehen, er scheiterte aber erneut am Visper Goalie. Nach 42 Sekunden der Verlängerung erwischte James Desmarais Langenthals Torhüter Eichmann per «Buebtrickli». 

Lange Gesichter gab es am Ende nicht nur in Langenthal, sondern auch im Emmental. Langnau verlor gegen La Chaux-de-Fonds nach dreimaliger Führung. Bis zur 54. Minute führten die SCL Tigers mit 3:2. Dann aber realisierten Michael Neininger und der Kanadier Dominic Forget (57.), die beide zwei Tore erzielten, für den Gast aus dem Neuenburger Jura noch die Wende.Das 3:4 kassierte Langnau sogar mit einem Spieler mehr auf dem Eis.

In den Halbfinalserien führen Langnau und Visp nach drei Spielen mit 2:1 Siegen. (si/syl)

NLB-Playoffs, Halbfinals, 3. Spieltag

Langnau – La Chaux-de-Fonds 3:4

Langenthal – Visp 5:6 n.V.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

Ein paar Rezepte gegen die grösste Dummheit unserer Sportgeschichte

Zehn Ausländer, kein Auf- und Abstieg. Unser Hockey ist gerade dabei, sich ohne Not selbst zu zerstören. Es gibt noch drei Rezepte gegen diese grösste Dummheit unserer Sportgeschichte – und sonst ist es eine riesige Chance für die Swiss League und eine Renaissance der «Helvetics».

Die amerikanische Historikerin Barbara Tuchman hat einst einen Bestseller geschrieben: «Die Torheit der Regierenden». Hätte sie unser Hockey gekannt, wären die aktuellen Geschehnisse ein zentraler Bestandteil ihres Buches geworden.

Die National League war – bzw. ist noch ein Jahr lang – eine der besten Ligen der Welt. Die höchsten Zuschauerzahlen nach der NHL, sportlich die Nummer drei hinter der nordamerikanischen NHL und der grossrussischen KHL und erst noch ausgeglichen.

Nun sind «Reformen» …

Artikel lesen
Link zum Artikel