DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Zurbriggen fährt auf Rang 7

Nyman stellt im ersten Training in Gröden die Bestzeit auf

17.12.2014, 14:33
Nyman in Beaver Creek.
Nyman in Beaver Creek.
Archivbild: AP

Der Amerikaner Steven Nyman stellt in Val Gardena im ersten Training zur Abfahrt vom Freitag die Bestzeit auf. Der 32-jährige Amerikaner ist der grosse Spezialist für die Grödner Saslong. Seine zwei einzigen Siege feierte Nyman hier, den ersten vor bereits acht Jahren, den zweiten 2012, als er mit der hohen Nummer 39 überraschend triumphierte. Diesmal käme ein weiterer Erfolg weniger unerwartet. Nyman deutete zuletzt als Dritter der Abfahrt von Beaver Creek seine gute Form an.

Die Schweizer brachten mit Silvan Zurbriggen nur einen ihrer Fahrer in die Top 10. Der Walliser belegte Platz 7, obwohl er seit geraumer Zeit an Rückenbeschwerden leidet. Zurbriggen kann nur mit Medikamenten fahren, trainiert hat er zuletzt nur wenig. Seine höher eingeschätzten Teamkollegen reihten sich alle hinter ihm ein: Carlo Janka als 11., Didier Défago als 16., Beat Feuz als 20. und Patrick Küng als 23. (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

NHL

Pittsburgh nur noch einen Sieg vom Halbfinaleinzug entfernt – Diaz vor Saison-Aus

Pittsburgh ist noch einen Sieg entfernt vom erneuten Einzug in die NHL-Playoff-Halbfinals. In der Serie gegen die New York Rangers liegen die Penguins nach einem 4:2-Auswärtserfolg mit 3:1 in Führung.

Pittsburghs dritter Sieg in Serie war zweifellos verdient. Das Team aus Pennsylvania hatte fast doppelt soviele Torschüsse abgegeben wie die Gastgeber (27:15). Die Rangers liessen sich bei den Gegentreffern zum 1:2 von Brandon Sutter (39./Shorthander) und 1:3 von Jussi Jokinen (48.) auskontern. Bei …

Artikel lesen
Link zum Artikel