Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Afghanistan und Pakistan vermessen nach Gefechten ihre Grenze



Afghanistan und Pakistan wollen nach mehreren Gefechten ihre gemeinsame Grenze in umstrittenen Abschnitten neu vermessen. Hintergrund sind blutige Grenzgefechte am Freitag mit 13 Toten und mehr als 80 Verletzten sowie mehrere Scharmützel am Wochenende.

Die Grenze verläuft nahe dem Grenzübergang Chaman in der pakistanischen Südprovinz Baluchistan sowie auf afghanischer Seite in der Provinz Kandahar durch mehrere Dörfer. In zwei Dörfern sei sie unklar demarkiert, sagte der Sprecher der pakistanischen Grenztruppen, Khan Wasseh, am Montag.

Der Chef der betroffenen Bezirksverwaltung, Qaiser Khan, sagte, beide Länder hätten bereits Teams losgeschickt. Die Grenze blieb trotz mehrerer Treffen von Militärs den vierten Tag in Folge geschlossen.

Auslöser der blutigen Auseinandersetzung am Freitag war ein pakistanisches Volkszählungsteam in Militärbegleitung, das nach afghanischer Ansicht auf afghanischer Seite der Grenze gearbeitet hatte. Pakistans Regierung und Militär wiesen den Vorwurf zurück.

Das Verhältnis zwischen den beiden Ländern ist sehr angespannt. Grenzübergänge waren in diesem Jahr schon wochenlang geschlossen. Pakistan wirft Afghanistan vor, über die Grenze geflohene pakistanische Terroristen zu unterstützen. Letztere haben seit Februar eine ganze Serie von Anschlägen in Pakistan verübt.

Afghanistan wirft Pakistan schon seit Jahren vor, die radikalislamischen Taliban zu unterstützen. Die gewinnen in Afghanistan immer schneller an Macht. (sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Geld allein macht nicht glücklich – aber was dann, Herr Glücksforscher?

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel

Die Geschichte dieses Bildes steht exemplarisch für den momentanen Gender-Knorz

Link zum Artikel

Bond fährt E-Auto? (00)7 Vorschläge, wie er sich noch besser an die Generation Y anpasst

Link zum Artikel

Vegane Influencerin bekommt ihre Periode nicht mehr – jetzt zieht sie Konsequenzen

Link zum Artikel

Warum ich bete

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen