DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Lebensrettende Herzoperation an einem zweijährigen Kind im Lausanner Spital.
Lebensrettende Herzoperation an einem zweijährigen Kind im Lausanner Spital.Bild: KEYSTONE
Sektenblog

Wenn Heiler die Hände auflegen, wundert sich der Krebs

Bei schweren Krankheiten sind Homöopathie und Geistheilung ein Schuss in den Ofen.
15.07.2017, 08:1117.09.2019, 15:14

Unser Körper ist störanfällig. Wir sind es gewohnt, dass gelegentlich der Rücken zwickt, der Hals kratzt, der Kopf brummt, der Magen rebelliert, das Knie harzt, die Nase läuft usw.

Das ist zwar lästig, beunruhigt uns aber nicht sonderlich. Wir wissen aus Erfahrung, dass es unser Körper wieder richtet. Er hat ein ganzes Arsenal an Abwehr- und Heilungsmöglichkeiten. Unser Immunsystem ist eine sehr komplexe und effiziente Einrichtung.

Von Multipler Sklerose bis zu Krebs

Doch manchmal stösst es an Grenzen. Immer dann, wenn die Angreifer stärker sind als unser Immunsystem. Leider ist die Liste schwerer Krankheiten lang, sehr lang. Morbus Crohn, Morbus Bechterew, Lungenembolie, Herzmuskelerkrankungen, Gefässerkrankungen, Hirnschlag, unzählige Krebserkrankungen, Lungenödem, zystische Fibrose, Meningitis, Krankheiten des zentralen und peripheren Nervensystems wie Parkinson, Knochenmarkentzündungen, Multiple Sklerose, Kinderlähmung, Leberzirrhose, Autoimmun-Erkrankungen, Thrombosen, Aids, Zöliakie, Pankreatitis, Diabetes, Herzinfarkt, gefährliche Infektionen in allen Organen, schwere Tropenkrankheiten wie Malaria und Ebola und vieles mehr. Jedes Organ kann von tödlichen Krankheiten befallen werden.

Bei all diesen schweren Krankheiten helfen in der Regel nur Pharmaprodukte und medizinische Therapien. Gefragt sind dann Ärzte und Spitäler. In den Operationssälen der Schweiz werden täglich Dutzende von Menschenleben gerettet.

Globuli helfen bei schweren Krankheiten nicht.
Globuli helfen bei schweren Krankheiten nicht.Bild: KEYSTONE

Dies trifft insbesondere auch bei schweren Unfällen zu. Die Chirurgie, ein Zweig der von vielen Esoterikern und Anhängern der Alternativ-«Medizin» verhassten Schulmedizin, leistet Grossartiges.

Dagegen ist der Leistungsausweis der Homöopathie mehr als bescheiden. Globuli können höchstens bei Unpässlichkeiten und leichten Erkrankungen eingesetzt werden. Bei ein bisschen Halsweh, einer Erkältung, leichten Darmbeschwerden, temporärem Kopfweh usw.

Verzögert sich die ärztliche Behandlung, kann es gefährlich werden

Wird es aber ernst – siehe oben –, kann Homöopathie gefährlich werden, weil die Pillen keine Wirksubstanz enthalten: Nämlich dann, wenn man zu lang auf Globuli setzt, statt sich sofort in ärztliche Behandlung zu begeben. Verzögern Patienten bei schweren Krankheiten die schulmedizinische Therapie, spielen sie mit dem Leben.

Kurz: Globuli sind höchstens dann zu benutzen, wenn unser Immunsystem ohnehin die Beschwerden im Griff hat. Dann kann der Placeboeffekt die Symptome allenfalls ein wenig lindern helfen. Der Volksmund hat nämlich recht: Eine Grippe dauert ohne Medikamente sieben Tage, mit Medikamenten eine Woche. Dies trifft besonders auf Globuli zu.

João de Deus heilt angeblich mit Gottes Energie.Video: YouTube/SPIEGEL TV

So gesehen ist die Homöopathie eine teure Pseudotherapie, die unser teures Gesundheitssystem zusätzlich belastet und kaum eine Wirkung erzielt. Was auf die Homöopathie zutrifft, gilt speziell auch für die Tausenden von Heilern und Scharlatanen, deren spirituelle Heilvorstellungen von vielen Esoterikern als eine Art Ersatzreligion betrachtet werden.

Mit Energieübertragung und Handauflegen lassen sich schwere Krankheiten nicht heilen, auch wenn die Quacksalber oft das Gegenteil behaupten.

Hugo Stamm
Glaube, Gott oder Gesundbeter – nichts ist ihm heilig: Religions-Blogger und Sekten-Kenner Hugo Stamm befasst sich seit den Siebzigerjahren mit neureligiösen Bewegungen, Sekten, Esoterik, Okkultismus und Scharlatanerie. Er hält Vorträge, schreibt Bücher und berät Betroffene.
Mit seinem Blog bedient Hugo Stamm seit Jahren eine treue Leserschaft mit seinen kritischen Gedanken zu Religion und Seelenfängerei.

Du kannst Hugo Stamm auf Facebook und auf Twitter folgen.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ist der religiöse Glaube bloss die Fortsetzung der kindlichen Fantasie?
Fantasie ist eine wunderbare Gabe, die unser Leben bereichert. Beim übersinnlichen Glauben sollten wir uns allerdings vor der Fiktion hüten.

Fantasie und Fiktion sind wunderbare Phänomene und Gaben, die unser Leben bereichern und uns vermutlich von der Tierwelt unterscheiden. Was gibt es schöneres, als in fiktive Geschichten einzutauchen, in denen nicht die Naturgesetze die dominierenden Kräfte sind, sondern das Vorstellungsvermögen.

Zur Story