Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bundesrat Schneider-Ammann verteidigt Olympia-Milliarde



Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann hat die vom Bundesrat in Aussicht gestellte Milliarde für Olympische Winterspiele in Sitten 2026 in einem Zeitungsinterview verteidigt. Das Projekt führe zu moderneren Hotels und Bahnen, was danach Touristen anlocke.

«Ich gehöre zu denen, die Sion 2026 wollen. Ich glaube, das dieses Projekt einen Spirit, eine Aufbruchstimmung kreieren wird», sagte der Freisinnige Schneider-Ammann in einem am Montag publizierten Interview der «Luzerner Zeitung» und des «St. Galler Tagblatts».

Das Sport-Grossprojekt stösst bei Politikern rechts und links vor allem wegen der hohen Kosten auf Kritik. SP und Grüne fordern zwingend eine Volksabstimmung.

Der Grossanlass habe einen Einfluss auf das Gewerbe, sagte der Bundesrat. Und dieser werde dazu führen, dass im Wallis und der Westschweiz Hotels und Bergbahnen modernisiert würden. «Das wiederum wird in den Folgejahren Touristen anlocken», sagte er.

Gleichzeitig verteidigte Schneider-Ammann den Entscheid des Bundesrats, einen vierwöchigen Vaterschaftsurlaub dagegen aus Kostengründen abzulehnen. «Für Olympia zahlen wir nur einmal. Der Vaterschaftsurlaub aber wird jedes Jahr Geld kosten», sagte er.

Der Bundesrat sei der Meinung, dass er dem Volk und vor allem den jungen Vätern und Müttern den grössten Gefallen tue, wenn er so politisiere, dass die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen erhalten bleibe. Es gehe darum, unnötige Kosten für den Werkplatz zu verhindern. «Wir verzichten auf einen Vaterschaftsurlaub, um Arbeitsplätze erhalten zu können», erklärte Schneider-Ammann. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen