Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Erdnüsse sind während der Weihnachtszeit in aller Munde



Mit der Adventszeit kommt auch die Zeit der «spanischen Nüssli». Bei der Migros etwa wird über die Hälfte der verkauften Jahresmenge an ganzen ungeschälten Erdnüssen im Dezember umgesetzt.

Nicht eingerechnet sind dabei andere Erdnüsse, etwa geröstete Nüsse, wie eine Migros-Sprecherin am «Samichlaustag» Mittwoch auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda schrieb. Verkaufszahlen für einzelne Artikel gibt der Detailhandelsriese nicht bekannt. Die Verkäufe lägen allerdings wenige Prozentpunkte unter dem Vorjahresniveau.

Aldi Suisse äussert sich ebenfalls nicht zu den Verkaufszahlen. Die ungeschälten Erdnüsse seien insbesondere in der Vorweihnachtszeit bei der Kundschaft sehr beliebt, schreibt ein Sprecher. «Wir sind mit der Entwicklung auch in diesem Jahr sehr zufrieden.»

Im Jahr 2016 hat die Schweiz 2458 Tonnen ungeröstete und ungeschälte Erdnüsse im Wert von 11.2 Millionen Franken importiert. Zwei Drittel davon kamen aus Ägypten, rund ein Viertel aus Israel. Das zeigen Zahlen der Eidgenössischen Zollverwaltung. Dazu kommen 3390 Tonnen zubereitete oder haltbar gemachte Erdnüsse.

Gemäss Berechnungen des Schweizerischen Bauernverbandes (SBV) zur Schweizer Nahrungsmittelversorgung können die Importmengen folgendermassen auf den Verbrauch umgerechnet werden: 800 bis 900 Gramm Erdnüsse konsumieren die Schweizer pro Kopf und Jahr.

30 Tonnen Nüsse pro Tag

Jedes zweite Spanische Nüssli, das schliesslich in der Schweiz verkauft wird, wird dabei in der Rösterei Gerelli in Frauenfeld TG geröstet. Bei diesem Verfahren, bei dem die Nüsse in einer Rösttrommel erhitzt und danach in eine Kühlzone weiterbefördert werden, erhalten die Nüssli ihr typisches Aroma. Die Schalen bleiben dabei unversehrt.

Pro Tag könnten im Drei-Schicht-Betrieb bis zu 30 Tonnen Nüsse geröstet werden, sagt Gerelli-Geschäftsführer Raphael Weiss. Im Schicht-Betrieb seien dabei bis zu 25 Mitarbeitende im Einsatz.

Gerelli produziert ganzjährig. Die Nüsse würden jeweils frisch weiterverkauft und nicht lange gelagert, sagte Weiss. Vor der Weihnachtszeit ist die Nachfrage jeweils am stärksten: Rund 85 Prozent werden laut Weiss zwischen Mitte September und Dezember verkauft.

Dabei begännen die Verkäufe allerdings immer früher und dauerten auch noch über den 6. Dezember hinaus an. Die Konsumenten entdeckten die Nüsse als gesundes und natürliches Nahrungsmittel, begründet Weiss.

Übrigens: Die Erdnuss ist eigentlich gar keine Nuss, sondern eine Hülsenfrucht. «Spanische Nüssli», werden die Erbsen (Peanuts) genannt, weil die Spanier sie aus Mittel- und Südamerika nach Europa brachten. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen