DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

User des Tages: Ein Gif für Jonas Gabrieli, dem der Leserbrief mit den falschen Zahlen aufgefallen ist

10.06.2015, 22:04

Die Nachricht von Jonas wirkte auf den ersten Blick völlig unspektakulär. Er wies uns auf einen mehrere Jahre alten Leserbrief hin, der schon länger auf Social Media kursierte. Dazu schrieb er:

Liebes Watson-Team 

Ich habe vorhin auf meinem FB-Feed den angehängten Leserbrief entdeckt, ...

Mit dem «angehängten Leserbrief» meinte er diesen hier (wir haben den Post nachträglich anonymisiert)

Bild: jonasgabrieli

Wie so oft, steckte auch hier der Teufel im Detail. 

Dass im Leserbrief viel Unsinn steht, ist das eine und haben wir inzwischen richtiggestellt. Das andere ist jedoch, dass er auf Facebook bereits 30'000 Mal geteilt wurde, was im Bild oben rechts zwischen den Pixeln zu sehen ist. 

Für Schweizer Verhältnisse ist das eine gigantisch hohe Viralität.

Jonas stellt zu Recht fest:

Dadurch wird Hetze betrieben, ohne die Fakten zu korrigieren.

Und rechnet gleich selber vor:

Denn die Asylbewerber erhalten keine 56 Franken, es ist der Kanton, der dieses Geld vom Bund bekommt. Die Asylbewerber erhalten je nach Kanton zwischen 8-14 Fr. (http://files.newsnetz.ch/upload//1/7/17036.pdf

Sein Schreiben schliesst er mit:

 ... eine solch grobe Fehlinformation nistet sich rasch und leicht in den Köpfen der Menschen ein. 

Liebe Gruess Jonas

Wir haben deinen Auftrag verstanden, lieber Jonas. Die Reporterin Daria Wild nahm sich dem Fall an und titelte ihre Story mit:

Jetzt liegt es an uns allen, die Korrektur des Leserbriefes viral in die «Gegenumlaufbahn» zu bringen.

Vielen dank, Jonas, für deinen Input!

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: tumblr

(phm)

    User des Tages
    AbonnierenAbonnieren

Hast du was gesehen, erlebt oder geschrieben?

Sende uns deine Bilder, Hinweise und Erlebnisse.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Schick uns deinen Input

Dirk Koy ist der User des Tages. Sein «Lost in Translation»-Video ist genial!

«Es würde mich sehr freuen, wenn sie das übersetzen könnten» – und zwar auf Englisch gerne. Und dann wieder zurück ins Deutsche. Was Dank dem Früh-Englisch wohl schon Zweitklässler könnten, überfordert zwei iPhones masslos! Dafür ist es für uns umso amüsanter, wie das Video zeigt. Der Macher von «Lost in Translation 2», Dirk Koy, hat uns das Video per Mail an redaktion@watson.ch geschickt und so den Titel «User des Tages» abgeräumt. Herzlichen Dank!

Wir nahmen diese Steilvorlage gerne an und …

Artikel lesen
Link zum Artikel