DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der Star war da – aber nur auf der Leinwand.
Der Star war da – aber nur auf der Leinwand.Bild: Getty Images Europe
Kein Knockout

Auch Rocky kann nicht immer gewinnen – Sylvester Stallone missbraucht Everton-Fans für seinen neuen Film

Die Fans im Goodison Park staunen nicht schlecht, als Sylvester Stallone sich beim Spiel gegen West Brom in der Halbzeit per Videobotschaft an sie wendet. Doch auch «The Italian Stallion» bringt Everton nicht auf die Erfolgsspur zurück.
20.01.2015, 09:3220.01.2015, 10:55

Noch 18 Mal schlafen! Für Schweizer Fussballfans zieht sich die Winterpause derzeit endlos in die Länge. Doch auch in England, wo der Spielbetrieb auch im Januar traditionell nicht ruht, sind nicht alle Supporter in Feierlaune. Beim FC Everton zum Beispiel, würde man sich wohl eine Verschnaufpause wünschen. Seit dem 15. Dezember hat der nächste Europa-League-Gegner von YB keinen Sieg mehr eingefahren. Stattdessen gab es vier Niederlagen in Serie und zuletzt drei mickrige Unentschieden. 

Trostloser Anblick: Die letzten Liga-Resultate von Everton.
Trostloser Anblick: Die letzten Liga-Resultate von Everton.bild: transfermarkt

Damit ist der FC Everton in der Premier League auf Rang 12 abgerutscht. Kein Wunder, dass Altstar Samuel Eto'o nach einem halben Jahr bereits wieder vor dem Absprung steht.

Fans machen Lärm für «The Italian Stallion»

Die «Toffees» können eine Motivationsspritze also dringend gebrauchen. Und die kommt gestern Abend beim Trostlos-Kick gegen den Tabellennachbarn West Bromwich Albion in Form einer anderen unverwüstlichen Kampfmaschine.

Sylvester Stallone kann es auch mit 68 Jahren nicht lassen. Während Normalos in diesem Alter sich so langsam mit der Wahl einer Seniorenresidenz befassen, ist er gerade mit den Dreharbeiten zum siebten Film aus dem Rocky-Universum beschäftigt. 2016 will «The Italian Stallion» seine Fans mit «Creed» beglücken – ein Streifen, in welchem er als Rocky Balboa den Enkel seines ersten Gegners Apollo Creed trainiert.

Und weil Stallone sich seit dem Jahr 2007 gerne als grosser Everton-Fan bezeichnet, soll auch der Goodison Park im neusten Rocky-Ableger zu sehen sein. In der Pause gegen West Brom stürmt die Filmcrew den Rasen und Stallone bittet die Fans per Videobotschaft um gute Stimmung.

No Components found for watson.rectangle.

Wie ernst meint es Stallone überhaupt?

Obwohl der Schauspieler einen persönlichen Besuch nicht für nötig hält, machen ihm die Everton-Fans den Gefallen. Während 15 Minuten veranstalten sie mehr Lärm, als zuvor während der gesamten ersten Halbzeit. 

Das ist lustig, denn ob es Stallone mit dem Herzblut für Everton wirklich so ernst meint, scheint zumindest zweifelhaft. In einem Interview hat er vor zwei Jahren wenig Sachverstand bewiesen und einen 17:0-Sieg gegen Norwich prophezeite. Hey Rocky, das ist nicht American Football!

«17:0, ist das zu hoch?» Sogar Sylvester Stallone haut einmal daneben.video: youtube/GrandOldTeam

Auch auf dem Spielfeld zeigt die Motivationsspritze wenig Wirkung. Everton kann keinen K.o.-Schlag landen und spielt gegen das pomadige West Brom nur 0:0. 

Schon 2007 lässt sich Sylvester Stallone im Stadion feiern. Auch damals gibt es ein mageres Unentschieden. video: youtube/Steve Wroldsen

Besonders an Kevin Mirallas dürfte Coach Rocky wenig Freude haben. Zwei Minuten vor der Pause nimmt der Belgier dem designierten Penaltyschützen Leighton Baines den Ball weg und trifft vom Punkt nur den Pfosten. Vielleicht hat Rocky da zuhause in den USA vor Wut richtig fest in eine Schweinehälfte geboxt. (dux)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Liverpool, City und Chelsea im Gleichschritt +++ Inter und Milan siegen, Napoli stolpert

Chelsea bleibt weiterhin Leader in der Premier League. Die Blues gaben auswärts bei Watford trotz einer durchzogenen Leistung keine Punkte ab. Hakim Ziyech schoss seine Mannschaft in der zweiten Halbzeit zum Sieg.

Zur Story