Gesellschaft & Politik
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Reportage über Separatisten

Russischer Kameramann im Osten der Ukraine erschossen

Image

Die Zahl der in der Ukraine getöteten Journalisten steigt auf drei: Kamermann Anatoli Klijan wurde auf Reportage erschossen.  Bild: Perwy Kanal

Ein Kameramann des staatlichen russischen Fernsehsenders Perwy Kanal ist im Osten der Ukraine durch Schüsse getötet worden. Das teilte der Sender am Montag mit. Der 68-jährige Kameramann Anatoli Klijan wollte demnach eine Reportage über die prorussischen Aufständischen drehen.

«Als er vor Ort war, gab es Schüsse, die von der Seite der Soldaten kamen», hiess es auf der Website von Perwy Kanal. Klijan ist der dritte russische Journalist, der im Ukraine-Konflikt getötet wurde. 

russischer kameramann, ostukraine, durch schüsse getötet

Klijan wollte eine Reportage über die prorussischen Separatisten drehen.  Bild: Vesti

Am 17. Juni waren in der benachbarten Region Lugansk zwei Journalisten des russischen Staatsfernsehens getötet worden. Ende Mai waren zudem der italienische Fotograf Andrea Rocchelli und sein russischer Assistent Andrej Mironow in der Nähe der Stadt Slawjansk getötet worden.

In Klijans Fall kündigte die russische Justiz am Montag umgehend die Eröffnung eines Ermittlungsverfahrens an. Der Vorwurf laute auf Verstoss gegen Regeln in kriegerischen Konflikten, wurde in Moskau offiziell mitgeteilt. Das russische Aussenministerium rief die ukrainische Justiz auf, Ermittlungen aufzunehmen. Zugleich warf Moskau der Staatsführung in Kiew vor, diese wolle «offensichtlich keine Deeskalation» der Lage im Osten des Landes.

In der Ukraine gilt noch bis zum Abend eine von Präsident Petro Poroschenko ausgerufene Waffenruhe. Diese wurde in den vergangenen Tagen immer wieder gebrochen. (rar/sda/afp)



Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schwere Schlappe für Merkel: CDU und SPD schmieren in Hessen ab – Grüne legen zu

Im Bundesland Hessen finden heute wegweisende Wahlen für Deutschland statt. Kann die CDU in Hessen weiter regieren? Überholen die Grünen die SPD? Alle News im Liveticker. 

Hessen hat gewählt – und es sieht nicht gut aus für die GroKo. Hier die erste Hochrechnung:

Die deutschlandweit mit Spannung erwartete Landtagswahl in Hessen hat begonnen. Am Sonntag um 8.00 Uhr öffneten die Wahllokale, bis 18.00 Uhr können Stimmen abgegeben werden.Insgesamt sind rund 4,4 Millionen Menschen sind aufgerufen, über die Zusammensetzung des regulär 110 Abgeordnete zählenden Landesparlaments zu entscheiden. Es wird mit einem engen Wahlausgang gerechnet.

Ob die seit 2013 regierende …

Artikel lesen
Link to Article