Tiere: Gorillababy in Bristol per Kaiserschnitt zur Welt gebracht

23.02.16, 14:48

Per Kaiserschnitt ist im englischen Bristol ein Gorillababy auf die Welt gekommen. Die bei Gorillas sehr seltene Operation war notwendig, weil es bei Mutter Kera Anzeichen auf Komplikationen bei der Geburt gab.

Das bereits am 12. Februar geborene Gorillaweibchen brauchte zunächst Hilfe beim Atmen und war nur gut ein Kilo schwer, wie der Zoo Bristol am Dienstag mitteilte. Doch nun sind seine Pfleger «vorsichtig optimistisch».

Gynäkologe David Cahill, der sonst Menschenbabys zur Welt bringt, sagte: «Neben meinen eigenen Kindern ist das wohl eine der grössten Leistungen meines Lebens und etwas, das ich sicher nie vergessen werde.» (sda/dpa)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen