SDA Meldungen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Donald Trump empfängt Bundespräsident Ueli Maurer



US-Präsident Donald Trump will überraschend den Schweizer Bundespräsidenten Ueli Maurer im Weissen Haus empfangen. Dies teilten Maurers Finanzdepartement sowie das Aussendepartement EDA in einer Medieninformation in der Nacht auf Donnerstag mit.

Die Schweizer Behörden bestätigten damit Medienmeldungen von Tamedia vom Mittwochabend. Gemäss dem offiziellen Communiqué reist Maurer bereits am heutigen Donnerstag nach Washington und trifft sich mit US-Präsident Trump.

Die Zusammenkunft sei auf Einladung des US-Präsidenten erfolgt. Sie sei bereits am WEF 2019 geplant gewesen, aber wegen des «Shut-Downs» in den USA und der damit verbundenen Reiseabsage Trumps nach Davos nicht zustande gekommen.

Während des nunmehr anvisierten Treffens sollen bilaterale Themen erörtert werden, hiess es weiter in der Medieninformation. Laut der Pressestelle des US-Präsidenten geht es unter anderem um die Rolle der Schweiz als diplomatische Vermittlerin in der Welt. Zurzeit hat die Schweiz sieben Schutzmachtmandate inne: Sie vertritt unter anderem die Interessen der USA im Iran.

Weiter könnten die beiden Präsidenten die Möglichkeit für Verhandlungen zwischen der Schweiz und den USA über ein Freihandelsabkommen besprechen. Mitte April traf Wirtschaftsminister Guy Parmelin traf seinen amerikanischen Amtskollegen, den Handelsbeauftragten Robert Lightizer, am Rande der Frühjahrstagung des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Weltbank in Washington. Sie besprachen dort das Aufgleisen eines Freihandelsabkommens mit den USA und wie ein Scheitern wie 2006 vermieden werden könne.

Mit dem Besuch in Washington trifft Maurer innert kurzer Zeit erneut einen der ranghöchsten Politiker der Welt. Das ist erstmalig in der Schweizer Geschichte. Ende April hatte Maurer bei einem Staatsbesuch in Peking den chinesischen Präsidenten Xi Jingping getroffen. Die beiden Länder führten Dialoge in rund dreissig Bereichen, darunter Finanz- und Steuerthemen und Menschenrechte. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

2
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

67
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

26
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

202
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

339
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

2
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

67
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

26
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

202
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

339
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hunderttausende bei Protestzug gegen Babis in Prag

Bei der grössten Demonstration in Prag seit 30 Jahren haben mehrere Hunderttausend Menschen gegen die Regierung protestiert. Die Veranstalter vom Netzwerk «Eine Million Augenblicke für Demokratie» sprachen von mindestens 250'000 Teilnehmern.

Die Mobilfunkdienste fielen wegen Überlastung aus. Eine U-Bahn-Station musste wegen des Andrangs gesperrt werden.

Die Demonstranten versammelten sich am Sonntagnachmittag auf der Letna-Ebene oberhalb der Moldau und forderten unabhängige Ermittlungen gegen …

Artikel lesen
Link zum Artikel