DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Chelsea-Coach Lampard im Training – das für die Spieler teuer wird, wenn sie es verpassen.
Chelsea-Coach Lampard im Training – das für die Spieler teuer wird, wenn sie es verpassen.
Bild: EPA

20'000 Pfund fürs Zuspätkommen 😱 – die Bussenliste von Chelsea

13.11.2019, 09:4813.11.2019, 13:56

Vielleicht bist du auch in einem Sportklub und vielleicht habt ihr da auch Bussen fürs Zuspätkommen. Einen Fünfliber etwa.

Bei Chelsea sind die Bussen happiger. Gut, kann man sagen, die Spieler verdienen ja auch mehr. Trotzdem erstaunen die Beträge, die auf dem von Trainer Frank Lampard signierten Dokument aufgeführt sind.

Das Dokument, das öffentlich wurde.
Das Dokument, das öffentlich wurde.
bild: twitter/mail online

Wer an einem Matchtag verspätet zur Besammlung erscheint, muss 2500 Pfund (umgerechnet 3200 Franken) blechen. Ist man zu Beginn eines Teammeetings nicht dort, tickt die Uhr. Jede Minute, die man zu spät auftaucht, kostet 500 Pfund.

1000 Pfund werden fällig, wenn während einer Mannschaftsbesprechung oder während eines gemeinsamen Essens das Smartphone läutet. Die höchste Busse beträgt 20'000 Pfund. Sie wird fällig, wenn ein Spieler zu spät zum Training erscheint. Und: Wird eine Busse nicht innerhalb von zwei Wochen beglichen, verdoppelt sich der Betrag. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Fussballer, die immer was zu essen oder trinken haben

1 / 37
Fussballer, die immer was zu essen oder trinken haben
quelle: instagram/sportavellino / instagram/sportavellino
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Betrunken zu Fuss unterwegs – das gibt hier eine Busse

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Von Paul Pogba kreiert – Adidas präsentiert den ersten veganen Fussballschuh

Adidas hat seinen ersten zu 100 Prozent aus veganen Materialien hergestellten Fussballschuh auf den Markt gebracht. Die Idee zu dem historischen Produkt kam einem Fussballstar und einer weltbekannten Designerin.

Der deutsche Sportartikelhersteller Adidas hat seinen ersten vollständig aus veganen Materialen gefertigten Fussballschuh präsentiert. Die Sonderedition des «Predator Freak» ist aus einer Zusammenarbeit zwischen dem französischen Fussballstar Paul Pogba und der renommierten Modedesignerin Stella McCartney entstanden. Auffällig sind neben einer besonderen Silhouette die «Demonskin» Gummispikes, die per Computer-Algorithmus für eine verbesserte Ballkontrolle kalibriert wurden.

Pogba und McCartney, …

Artikel lesen
Link zum Artikel