DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
schwere verluste

Ecuadors Regierungspartei kassiert Schlappe bei Kommunalwahlen 

24.02.2014, 05:59

Die Regierungspartei von Ecuadors Präsident Rafael Correa hat bei den Kommunalwahlen am Sonntag schwere Verluste hinnehmen müssen. Die Opposition eroberte gemäss Hochrechnungen die Rathäuser der drei wichtigsten Städte des südamerikanischen Landes. 

Die Regierungspartei Alianza País räumte ihre Niederlage ein, wie die Zeitung «La Hora» am Sonntagabend (Ortszeit) nach ersten Hochrechnungen berichtete. 

In der Hauptstadt Quito setzte sich Mauricio Rodas von der oppositionellen Alianza SUMA-VIVE gegen Amtsinhaber Augusto Barrera durch, für den Correa zuletzt heftig geworben hatte. Auch in den Grossstädten Guayaquil und Cuenca entfielen nach ersten Ergebnissen die meisten Stimmen auf die Kandidaten der Opposition. (rey/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!