DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bei YouTube zeigt Simon Pierro seine Tricks einem Millionenpublikum.
Bei YouTube zeigt Simon Pierro seine Tricks einem Millionenpublikum.bild: simonpierro.de
Unglaublich, was er da rausholt!

Die verblüffenden Tricks des iPad-Zauberers Simon Pierro

Simon Pierro hat es wieder getan. Live im US-Fernsehen.
20.02.2015, 09:5820.02.2015, 10:23

Der deutsche Zauberer Simon Pierro hat eine sehr spezielle Beziehung zu Apple-Produkten wie dem iPhone oder iPad. Bei seinem jüngsten Auftritt im amerikanischen Fernsehen verblüffte er mit neuen Tricks. 

video: youtube

Wie macht er das bloss? In den Kommentaren zu den Videoclips wird öfters vermutet, dass er ein iPad mit einem Jailbreak verwendet. Wobei dies natürlich nicht die verrückten Hardware-Tricks erklärt. 

Pierro tut seit Jahren verblüffende Dinge mit dem iPad und dem iPhone. Berühmt wurde er mit einer «exklusiven Vorschau» auf iOS 5.

video: youtube

Hier zapft er Bier aus dem iPad

video: youtube

Hier wird das iPhone zur Mausfalle

video: youtube

Das war ein PR-Gag für die «Angry Birds»

video: youtube

Mehr Videos gibt's im YouTube-Kanal iOSMagic des Zauberers.

Mehr zu iPhone und iPad

No Components found for watson.rectangle.

Das könnte dich auch interessieren: So schützt man iPhone und Co. vor Langfingern

1 / 13
So schützt man iPhone und Co. vor Langfingern
quelle: ap / ng han guan
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

In Schweizer Haushalten stehen über 130'000 unsichere PCs – das musst du wissen

Die europäische IT-Sicherheitsfirma Eset, die ihren Hauptsitz in Bratislava (Slowakei) hat, weist in einer aktuellen Medienmitteilung auf eine relativ grosse Zahl von unsicheren Windows-Computern in der Schweiz hin.

Zur Story