Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Buchmesse Genf heuer unter dem Motto «Geselligkeit»



Die 31. Buchmesse Genf, die vom 26. bis 30. April im Palexpo stattfindet, begrüsst als Ehrengast Quebec. Die Veranstaltung stehe heuer unter dem Motto «Geselligkeit», teilten die Veranstalter am Donnerstag mit.

Im Pavillon des Ehrengasts werden um die 60 Schreibende anzutreffen sein. Eine Ausstellung ist dem Square Saint-Louis in Montreal gewidmet, einem bei Künstlern beliebten Quartier.

Eröffnet wird der Buchsalon von Kulturminister Alain Berset. Während der fünf Tage, welche die Messe dauert, werden mehr als 90'000 Besucher erwartet. Etwa 1000 Autoren und Autorinnen werden sich den Lesern präsentieren, aus der Deutschschweiz unter anderen Lukas Bärfuss. Peter Bichsel, Mitra Devi, Annette Hug, Meral Kureyshi, Sunil Mann, Bruno Pellegrino und Alain Claude Sulzer.

Wie jedes Jahr gibt es mehrere Ausstellungen, darunter eine über die Erforscher von Nord- und Südamerika und eine mit Fotografien von Sherpas, geschossen von Ella Maillart. Eine Schau mit dem Titel «Ces Suisses qui ont fait la France» wird den intensiven Kulturaustausch zwischen Frankreich und der Schweiz illustrieren.

Eine Ausstellung mit dem Titel «Héro(ïne)s» rückt die untergeordnete Rolle von Frauen in Comics in den Fokus. Also werden Figuren wie Tim aus «Tim und Struppi», Lucky Luke und Gaston Lagaffe zeichnerisch einer Geschlechtsumwandlung unterzogen.

www.salondulivre.ch (sda)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen