Kuba

Zwei kubanische Tennisspieler setzen sich in die USA ab

12.06.14, 11:35

Zwei kubanische Tennisspieler haben sich bei einem Aufenthalt in Puerto Rico in die USA abgesetzt. Nach Berichten von US-Medien vom Mittwoch (Ortszeit) entkamen die Tennisspieler Ernesto Alfonso und Randy Blanco den kubanischen Aufpassern und begaben sich nach Fort Lauderdale.

Erst vor wenigen Tagen hatten sich acht Tänzer des kubanischen Staatsballetts nach Florida abgesetzt. Sie nutzten eine Reise des kubanischen Nationalballetts nach Puerto Rico zur Flucht, das sich mit mehr als 50 Mitgliedern zu einem Auftritt in der Hauptstadt San Juan aufhielt.

Da das in der Karibik liegende Puerto Rico ein US-Aussengebiet ist, ist die Weiterreise per Flug problemlos möglich. In Kuba selbst gelten Reise- und Ausreisebeschränkungen. (sda/afp)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen