Gesundheit
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
smartphone finger

Aufregung in der Morgensitzung bei watson: Wer hat schon jetzt einen Smartphone-Finger und wer nicht? 
Bild: watson

Hast du auch schon einen krummen Smartphone-Finger? 



Schaden Smartphones unserer Gesundheit? Dieser Frage gehen Forscher schon seit langer Zeit nach. Zwar gibt es Studien, die gewisse Gefahren in der Strahlenbelastung sehen, und andere wollen Haltungsschäden im Rückenbereich als Spätfolgen nachgewiesen haben – endgültig einig sind sich die Forscher jedoch bisher noch nicht geworden.

Inzwischen wollen regelmässige Handy-Nutzer aber etwas ganz anderes an ihrem Körper entdeckt haben: Nämlich den Smartphone-Finger. Gemeint ist dabei der kleine Finger, der durch das ständige Stützen des Geräts eine kleine Delle bekommen soll.

Das Problem soll also jene Menschen betreffen, die ihr Smartphone so halten:

smartphone finger

Der kleine Finger soll in in Mitleidenschaft gezogen werden.
Bild: watson

Auslöser für die grosse Aufregung um den Smartphone-Finger war eine Meldung des japanischen Mobilfunkbetreibers NTT Docomo, der unter anderem auf Twitter davor warnte, das Smartphone mit dem kleinen Finger zu stützen:

Das in dem Tweet mitgelieferte Bild wirkt zwar dezent (!!!) unecht und schreit förmlich nach Photoshop – nichtsdestotrotz löste die Meldung eine grosse Diskussion aus. Unter dem Hashtag #SmartphonePinky (Pinky steht umgangssprachlich für «kleiner Finger») posteten unzählige Menschen Fotos von ihren Fingern, die angeblich durch die Handynutzung verformt worden sind.

Auch in der watson-Redaktion hat die Meldung für viel Aufregung gesorgt – und schon nach kurzer Zeit hatten viele von uns eine kleine Verformung an ihrem kleinen Finger entdeckt.

Wie hier: Der Finger der linken Hand ist gerade, der an der rechten Hand nicht

smartphone finger

Bild: watson

Die Huffington Post hat einen Handchirurgen zu der Sache befragt. Dieser kommt zu der folgenden Erkenntnis: Es könne durchaus sein, dass die dauernde Belastung des kleinen Fingers eine Verformung zur Folge habe. Wahrscheinlicher sei aber, dass es sich bei den meisten Menschen um eine angeborene Fehlbildung handle, die relativ häufig vorkomme.

Was ist mit dir? Hast du einen Smartphone-Finger? Lass es uns in den Kommentaren wissen (am besten mit Foto-Beweis)!

(viw)

Kaum zu glauben, aber: Es gab eine Zeit vor dem Smartphone – auch im ÖV

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Undercover-Journalist infiltriert Netzwerk von Schweizer Corona-Verschwörern

Ein junger Westschweizer Journalist verbrachte zwei Monate «undercover» bei einer Gruppierung, die gegen das Maskentragen und die SwissCovid-App kämpft. Seine Enthüllungen werfen unbequeme Fragen auf.

Dieser Beitrag dreht sich um die Enthüllungen eines jungen Westschweizer Journalisten, der eine Gruppe von Corona-Leugnern und Verschwörungstheoretikern in der Romandie «infiltriert» hat. Dies im Auftrag des Westschweizer Online-Mediums Heidi.news, das nun in einer Serie über die Akteure und ihre beunruhigenden Ansichten berichtet.

Die Pandemie war geplant. Das Virus existiert nicht. Alles eine riesige Verschwörung, in Kombination mit 5G und obligatorischen Impfungen, um die Bevölkerung zu …

Artikel lesen
Link zum Artikel