Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Flugzeugunglück: Familien von MH370-Opfern gedenken des Unglücksfluges in Malaysia



Mit Fotos, weissen Luftballons und unter Tränen haben Familien und Freunde der Opfer des vor zwei Jahren verschwundenen Fluges MH370 gedacht. In der malaysischen Hauptstadt Kuala Lumpur schrieben sie Botschaften auf eine grosse Plakatwand wie: «Niemals aufgeben.»

«Wir suchen immer noch.» Die Familien hoffen, dass die Suche fortgesetzt wird. «Bitte komm zurück», schrieb ein anderer trauernder Verwandter.

«Die vergangenen zwei Jahre waren die schlimmsten meines Lebens», sagte die 42-jährige Jing Hui aus Peking. Seine Mutter war an Bord der Unglücksmaschine.

Der Malaysia-Airlines-Flug MH370 verschwand am 8. März 2014 spurlos von den Radarschirmen. Experten vermuten einen Absturz im Indischen Ozean. Das Flugzeug hatte 239 Menschen an Bord und sollte von Kuala Lumpur nach Peking fliegen. Vor wenigen Tagen wurde vor Mosambik ein Flugzeug-Wrackteil gefunden, das zur verschollenen Maschine gehören könnte. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter