DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

KKL Luzern muss Grossteil der Dachsanierung selber bezahlen



Nach vierjährigem Streit wegen angeblicher Baumängel am berühmten Dach einigt sich das KKL Luzern mit dem Totalunternehmen auf einen Vergleich. Letzteres bezahlt 1.65 Millionen Franken an die Sanierungskosten, die mit 9.5 Millionen Franken eingeklagt worden waren.

Die Einigung sei ein vernünftiger Kompromiss, teilte die Trägerstiftung des KKL Luzern am Dienstag mit. Denn zuvor hatte ein Schiedsgericht rund zwei Drittel der Forderungen als verjährt beurteilt. Der Verfahrensausgang entspreche aber nicht den Erwartungen der Trägerstiftung. Man sei vom Zwischenentscheid betreffend Verjährung überrascht worden.

Das KKL Luzern wurde nach rund dreijähriger Bauzeit mit Kosten von 226.5 Millionen Franken 1998 und 1999 der Trägerstiftung als Besitzerin in zwei Etappen übergeben. Doch schon während der ersten Betriebsjahre stellte sich heraus, dass das 112 Meter lange und 107 Meter breite Dach leck war.

Es herrschte Uneinigkeit, wer dafür verantwortlich sei und wie die Mängel behoben werden sollen. Die Trägerstiftung beauftragte in der Folge Drittunternehmen mit der Dachsanierung und forderte 2014 nach Abschluss der dreieinhalbjährigen Sanierungsarbeiten 9.5 Millionen Franken von der Totalunternehmerin.

Eine aussergerichtliche Einigung scheiterte, daher kam es zur Klage beim Schiedsgericht, das im September 2017 einen Zwischenentscheid über die Verjährung traf. Um zu klären, ob die Verjährung aufgrund von Versäumnissen seitens des KKL Luzern eingetreten ist, hat die Trägerstiftung zwar eine Untersuchung eingeleitet, gleichzeitig begrüsst sie das Ende der vierjährigen Rechtsstreitigkeit. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter