Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Venus von Milo hat Armprothesen bekommen



Die Venus von Milo trägt Armprothesen: Mit dieser ungewöhnlichen Aktion hat die Organisation Handicap International am Dienstag in Paris auf das Schicksal von Versehrten vor allem in Krisen- und Entwicklungsländern aufmerksam gemacht.

Sie stattete eine Nachbildung der antiken Venusstatue in der Metrostation am Louvre mit künstlichen Gliedmassen aus, Statuen in Parks sollten folgen.

Die Aktion steht unter dem Motto #bodycantwait . Damit wirbt Handicap International (HI) um Aufmerksamkeit für die rund 100 Millionen Prothesenträger weltweit. «Trotz dieser grossen Zahl von Menschen, die eine orthopädische Vorrichtung brauchen, ist die Problematik der breiten Öffentlichkeit unbekannt», sagte der französische HI-Direktor Xavier du Crest.

In Entwicklungs- und Krisenländern sei es schwierig, Betroffene mit Prothesen auszustatten, sagte Crest. Helfen könne aber die moderne 3D-Druckertechnik. Im Rahmen der Kampagne haben demnach in den vergangenen neun Monaten 19 Menschen in Togo, Syrien und Madagaskar künstliche Gliedmassen erhalten. In einem zweiten Schritt soll mehr als hundert Amputierten in Indien geholfen werden. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen