DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr als 650 eingefrorene Schuppentiere in Indonesien beschlagnahmt



Die indonesische Polizei hat auf Java mehr als 650 vom Aussterben bedrohte Schuppentiere beschlagnahmt und einen Verdächtigen festgenommen. Bei einer Durchsuchung sind 657 gefrorene und in Plastiktüten verpackte Schuppentiere in Gefriertruhen entdeckt worden.

Der Hausbesitzer aus dem Bezirk Jombang wurde festgenommen, gegen ihn wird wegen Verstosses gegen das Tierschutzgesetz ermittelt, wie Polizeisprecher Raden Prabowo Argo Yuwono am Freitag mitteilte.

Die auch als Tannenzapfentiere bekannten Schuppentiere sind in Indonesien vom Aussterben bedroht. In China und anderen Teilen Asiens gilt ihr Fleisch als Delikatesse, ihre Haut und Schuppen werden in der traditionellen Medizin und zur Herstellung von Schuhen und Stiefeln verwendet. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter