DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Brexit soll Familien von EU-Bürgern nicht auseinanderreissen



Die britische Premierministerin Theresa May hat am Freitagmorgen bekräftigt, dass London EU-Bürgern im Land nach einem Brexit umfassende Rechte sichern will. Sie hatte den 27 EU-Partnern am Vorabend erste Vorstellungen präsentiert, wie das aussehen soll.

«Ich will allen EU-Bürgern versichern, die im Vereinigten Königreich leben und arbeiten, dass niemand gehen muss, dass wir keine Familien auseinanderreissen werden», sagte May in Brüssel vor dem zweiten Tag des EU-Gipfels. Details dazu sollen am Montag festgelegt werden.

May räumte ein, dass einige Punkte noch verhandelt werden müssten - etwa die Frage, ob die Regelungen auch für EU-Bürger gelten sollen, die erst in den kommenden Monaten nach Grossbritannien ziehen.

«Aber ich glaube, wir haben ein sehr seriöses, sehr faires Angebot gemacht», sagte sie weiter. Der Umgang mit den künftigen Rechten von EU-Bürgern auf der Insel und Briten in der EU soll spätestens bis Jahresende geklärt werden.

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel hatte dies als «guten Anfang» bezeichnet. Der österreichische Kanzler Christian Kern betonte, dass die «grossen Herausforderungen mit Grossbritannien» erst noch kommen werden. Die Briten seien «noch in einer Findungsphase», und es gebe «noch reichlich Unsicherheit». (sda/reu/dpa/apa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter